Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Spinat-Quiche mit Ei: Ganz einfach und perfekt zum Osterbrunch

Spinat-Quiche auf einem weißen Teller
So bereitet ihr eine leckere Spinat-Quiche zu Credit: AdobeStock

Quiche geht einfach immer und ist erstaunlich simpel zubereitet. Unser Rezept glänzt mit selbstgemachtem Teig und einer Füllung mit versteckten Eiern – perfekt für Ostern.

An Karfreitag wird bei den Christen traditionell auf Fleisch verzichtet. Praktisch also, dass unsere Spinat-Quiche komplett ohne auskommt! So lecker wie unser „Spinat-Kuchen“ ist, werdet ihr es sowieso nicht vermissen.

Die ursprünglich aus Frankreich stammende Quiche wird auf einem Mürbeteig gebacken und, zumindest bei diesem Rezept, mit einer leckeren Eier-Spinat-Zuccini-Mixtur gefüllt. Ran an die Rührschüssel!

Quiche ohne Teig

Geniales Rezept für Quiche, auch ohne Teig!

Unser Rezept für Spinat-Quiche

Wenn ihr euch die Zubereitung noch etwas einfacher machen wollt, könnt ihr anstelle des selbstgemachten Teigs auch auf gekühlten Quiche- und Tarteteig aus dem Laden zurückgreifen. So spart ihr euch ein wenig Aufwand.

Das braucht ihr für eure Quiche:

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 125 g Margarine, zerkleinert
  • 1 Eigelb
  • 3 Esslöffel kaltes Wasser
  • 1/2 Teelöffel Salz

Für die Füllung:

  • 500 g Blattspinat
  • 600 g Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Esslöffel Margarine
  • 8 Eier
  • 250 ml Sahne
  • 60 g Parmesan, geraspelt
  • Eine Prise Muskatnuss
  • Ein Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

So gelingt das Rezept:

Teig vorbereiten

1. Mehl und Salz mischen, dann Eigelb und Margarine sowie das kalte Wasser dazugeben. Zunächst mit dem Knethaken der Küchenmaschine, dann per Hand kneten, bis der Teig leicht krümelig wird.

2. Den Teig aus der Schüssel nehmen, zu einer Kugel rollen und in Frischhaltefolie verpacken. Für eine halbe Stunde kaltstellen.

Füllung zubereiten

1. Wasser aufkochen und vier der acht Eier für ca. 5-6 Minuten darin garen. Dann abschrecken und pellen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Spinat waschen, grob zerkleinern und mit der Zwiebel in Margarine andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Parmesan und Zitronensaft abschmecken.

2. Die Zucchini mit einer Küchenreibe (bei Amazon bestellen*) grob zerkleinern. Basilikum abspülen, Blätter abzupfen und fein hacken. Parmesan, Sahne und die übrigen vier Eier vermischen, salzen und pfeffern. Mit Zucchini, Basilikum und Spinat mischen.

Tipp: Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch noch etwas Schafskäse dazu geben.

Quiche backen

1. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer mit Mehl bestreuten Oberfläche ausrollen. In eine gefettete 26-cm-Form (bekommt ihr auf Amazon*) geben und die Seiten leicht andrücken, damit sich ein Rand bildet.

2. Den Teigboden mehrere Male mit einer Gabel einstechen. Dann die hartgekochten Eier und die Füllung darauf geben. So verteilen, dass die Eier bedeckt sind.

3. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) für ca. 50-60 Minuten backen, dann mit einer Gabel auf Festigkeit prüfen. Eventuell noch ein paar zusätzliche Minuten garen lassen.

Tipp: Behaltet die Quiche im Auge. Eventuell müsst ihr sie die letzte halbe Stunde mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.

4. Die Quiche etwas abkühlen lassen, dann aus der Form lösen. Schon könnt ihr sie servieren! Dazu passt ein frischer Salat.

Noch mehr tolle Rezepte:

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen und Genießen. Ein Foto eurer Quiche könnt ihr uns gerne bei Pinterest oder Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

Affiliate-Link