Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Einfach himmlisch: Schnelle Zitronen-Pasta für Genießer

Weißer Teller mit Spaghetti, Zitronenabrieb und Parmesan.
Cremige Zitronen-Pasta mit Parmesan und Basilikum Credit: Adobe Stock

Wenn es Abends schnell gehen muss, geht einfach nichts über eine leckere Portion Nudeln. Wir verraten euch das Rezept für eine geniale Zitronen-Pasta mit Sahne und viel Parmesan.

Wer viel auf TikTok unterwegs ist, ist letzten Sommer um ein Rezept nicht herum gekommen: Zitronen-Pasta von @mammaculinaria. In ihrem Video, mit inzwischen fast 4 Millionen Likes, zeigt mammaculiniara bzw. Claudia ihr ganz persönliches Rezept für Capellini mit Zitronensoße.

So oft wie das Rezept gelikt und geteilt wurde, musste ich das Gericht natürlich nachkochen. Und auch wenn es mir gut geschmeckt hat, war die Pasta mir persönlich etwas zuuuu zitronig. Klar, die Nudeln haben ihrem Namen alle Ehre gemacht, und wer den Geschmack der sauren Frucht über alles liebt, wird das nicht stören. Wer jedoch nach einer etwas milderen Soße sucht, für den habe ich das Rezept nach meinem persönlichen Gusto etwas abgewandelt: Mit Sahne, viel Parmesan und nur einer halben, statt drei ganzen Zitronen.

Spaghetti à la Carbonara

Seht im Video das Rezept für Spaghetti a la Carbonara

Rezept für blitzschnelle Pasta al Limone

Diese Pasta schmeckt trotz Sahne und Eigelb herrlich frisch. Mir genügt eine halbe Zitrone für den säuerlich fruchtigen Geschmack, der Pasta al Limone so einzigartig macht. Schmeckt das Gericht aber einfach ab und fügt auf Wunsch noch mehr Zitronensaft hinzu. Zu den Nudeln passen übrigens Garnelen oder angebratener Lachs richtig gut.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Pasta (z. B. Spaghetti oder Linguine)
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 200 ml Sahne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eigelbe
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 Handvoll frischer Basilikum

So gelingt die Zubereitung:

1. Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Die Pasta darin garen, abgießen und dabei eine Tasse Nudelwasser auffangen.

2. Den Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zitrone heiß abspülen und die Schale abreiben (zum Beispiel mit dieser Microplane, bei Amazon*). Dann halbieren und eine Hälfte der Zitrone auspressen.

3. Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen, Knoblauch und eine Prise Chiliflocken darin anschwitzen. Wenn es anfängt zu duften, mit Sahne ablöschen, anschließend nach und nach den Zitronensaft unterrühren und ein paar Minuten köcheln.

4. Die Eier trennen und 1-2 Esslöffel der Zitronensahne mit dem Eigelb verquirlen, dann zurück in die Soße rühren, diese sollte nicht mehr kochen, damit das Ei nicht stockt. Die fertige Pasta zur Pfanne geben, mit Parmesan bestreuen und alles gut vermengen. So viel Nudelwasser zugießen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.

5. Basilikumblätter waschen und grob in Streifen schneiden. Die fertige Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren mit Basilikum und Zitronenabrieb bestreuen.

Noch mehr himmlisch leckere Pasta-Rezepte:

Wie hat euch die Zitronen-Pasta geschmeckt? Wir freuen uns immer über Feedback von euch. Schickt uns gerne auf Pinterest oder Instagram ein Foto eures Essen.

Affiliate-Link