Wähle das Bundesland aus, in dem du geboren wurdest und stelle deinen Geburtstag und deine Geburtszeit ein – schon kannst du deinen Aszendent berechnen!

Aszendent berechnen: Was bedeutet mein Aszendent?

Du hast deinen Aszendenten mit unserem gofeminin Aszendentenrechner ermittelt und fragst dich, was das Ergebnis bedeutet? Klicke einfach auf den Link deines Aszendenten und finde mehr über deine Persönlichkeit heraus:

Was ist der Aszendent überhaupt?

Der Aszendent (lateinisch für “das Aufsteigende”) spielt in der Astrologie eine wichtige Rolle, denn er gibt für jedes Sternzeichen detaillierte Auskunft über seine Eigenschaften. Es ist deshalb wichtig, den Aszendent zu berechnen.

Der Aszendent ist das Sternzeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt am östlichen Horizont aufgeht. Er befindet sich im ersten Haus des astrologischen Häusersystems.

Der Aszendent ist ein wesentlicher Teil deines Geburtshoroskops. Er hat Einfluss darauf, wie du dich anderen gegenüber verhältst, wie du die Welt wahrnimmst und wie du von anderen wahrgenommen wirst. Ebenso wie unser Verhältnis zur Außenwelt beeinflusst der Aszendent auch unser äußeres Aussehen und Erscheinungsbild.

Frau beim Aszendent berechnen
Während die meisten von uns zum Aszendent berechnen einen Online-Rechner benutzen, ermitteln erfahrene Astrolog*innen den Aszendenten von Hand. Credit: Adobe Stock

Warum brauche ich Geburtsort und Geburtszeit?

Um den Aszendent berechnen zu können, musst du deinen Geburtsort, aber auch deine Geburtszeit – also den genauen Tag und die Uhrzeit deiner Geburt – kennen. Während die meisten ihren Geburtsort kennen, ist die Geburtszeit für viele ein Rätsel. Aufschluss, um welche Uhrzeit du genau geboren wurdest, gibt deine Geburtsurkunde. Manchmal hilft es aber auch, in einem Babyalbum deiner Eltern zu blättern. Oft findet sich darin die klassische Geburtskarte.

Erst auf Grundlage der beiden Daten kann die Analyse der astronomischen Tabellen erfolgen, um die Himmelsposition deines Aszendenten zum Zeitpunkt deiner Geburt zu bestimmen.

Der Aszendent ist der Beginn im astrologischen Häusersystem (die Spitze des ersten Hauses) und zugleich der Schnittpunkt des Osthorizonts mit der Sonnenbahn (Ekliptik). Um deinen Aszendenten zu berechnen, kannst du ein Tool (Aszendentenrechner) verwenden oder die traditionelle Häusertabelle.

Rein technisch gesehen ist der Aszendent der östliche Punkt des Horoskops, d.h. das im Augenblick der Geburt im Osten aufsteigende Tierkreiszeichen. Die Sonne durchwandert ein Tierkreiszeichen pro Monat.

Doch die Erdrotation zeigt an, dass das Sternzeichen, das am Horizont aufgeht, alle 2 Stunden wechselt. Dein Aszendent wird also durch deine Geburtszeit und deinen Geburtsort bestimmt. Das erklärt zum Beispiel, warum dir ein Mensch, der am selben Tag und im selben Jahr wie du geboren wurde, absolut nicht ähnlich sieht!

Was bringt es mir, den Aszendent zu berechnen?

Um deinen Charakter vollumfänglich zu begreifen, solltest du nicht nur dein Sternzeichen kennen, sondern auch deinen Aszendenten berechnen. Der Aszendent repräsentiert das ‘wahre ich’, das, was du in deinem tiefsten Inneren bist.

Wie bereits erklärt steht der Aszendent zu Beginn des ersten Hauses des astrologischen Häusersystems. Dabei charakterisiert jedes der 12 Häuser bestimmte Lebensbereiche im Horoskop.

Da der Aszendent am Anfang dieses Häuserkreises steht, ist er ein ausschlaggebendes Element: Die folgenden 11 Häuser richten sich nach ihm. Dieses erste Zeichen steht also in engem Zusammenhang mit den folgenden Häusern.

Die Beschreibung der Persönlichkeit eines Menschen kann vollständiger erfolgen, wenn in ihrem Geburtshoroskop die Position der Sonne und des Aszendenten berücksichtigt werden. Dabei können recht antagonistische Sternzeichen aufeinandertreffen, die sich aber letztlich doch gut ergänzen.

Ein Beispiel: Ein Steinbock mit Aszendent Widder wird eher ein überlegter Mensch sein, der sich Zeit zur Reflexion und zur Analyse nimmt, als ein Steinbock mit Aszendent Widder, der vor allem seinem Bauchgefühl folgt und instinktiv handelt!

Wenn du dich in der Beschreibung deines Sonnenzeichens (Sternzeichens) nicht wieder erkennst, kann es also sein, dass der Aszendent die Oberhand gewonnen hat. Es sei denn, dein Mondzeichen überwiegt, was besonders bei Frauen oft der Fall ist. Um tiefer in die Welt der Sterne und deren Auswirkungen auf den Charakter einzutauchen, solltest du also deinen Aszendenten berechnen.

Wie beeinflusst der Aszendent mein Sternzeichen?

Du hast deinen Aszendenten berechnet und möchtest nun wissen, wie er sich zusammen mit deinem Sternzeichen auf deinen Charakter auswirkt? Dazu musst du wissen, dass es Sternzeichen gibt, die sich ähneln und Sternzeichen, die sich stark in ihrem Wesen unterscheiden. Die Kombination aus Sternzeichen und Aszendent kann also sehr spannend sein.

Hier kommen Beispiele von Sternzeichen und Aszendent, die sich ähneln:

  • Sternzeichen Jungfrau mit Aszendent Steinbock: Sternzeichen und Aszendent haben zahlreiche gemeinsame Merkmale, die dem Element Erde zuzuschreiben sind: realistisch, konkret, organisiert, introvertiert.
  • Sternzeichen Waage mit Aszendent Waage: Bei dieser Konstellation sind die typischen Eigenschaften der Waage besonders ausgeprägt. Freundlich, charmant, kontaktfreudig, aber auch unentschlossen…
  • Sternzeichen Krebs mit Aszendent Skorpion: Dieses doppelte Wasserzeichen ist ein absoluter Gefühlsmensch. Das Tierkreiszeichen Krebs zeichnet sich typischerweise durch Mitgefühl, Altruismus, aber auch Launenhaftigkeit und Sensibilität aus. Während der Skorpion unter anderem als instinktiv, leidenschaftlich, aber auch jähzornig gilt.

Du kannst aber auch ein Sternzeichen und einen Aszendenten haben, die scheinbar widersprüchlich sind. Das kann zum Beispiel so aussehen:

Sternzeichen Steinbock mit Aszendent Widder: Der Widder gilt als lebhaft, schnell, impulsiv, und extrovertiert, der Steinbock hingegen als bedächtig, ruhig, reif und entschlossen.

Eine solch extrem komplementäre Kombination kann manchmal zu inneren Konflikten führen, ergibt zugleich aber eine komplexe, interessante Persönlichkeit. Die gegensätzlichen Eigenschaften von Aszendent und Sternzeichen gleichen sich gegenseitig aus und halten sich letztendlich die Waage.

Nach dem Aszendenten: Wie berechne ich meinen Deszendenten?

Mit unserem Aszendenten-Rechner, lässt sich der Aszendent einfach berechnen. Aber wie sieht es mit dem Deszendenten aus? Der Deszendent ist im Tierkreis das gegenüberliegende Zeichen des Aszendenten. Es besteht also eine aktive Interaktion zwischen dem ersten Haus (Aszendent) und dem 7. Haus (Deszendent).

Wenn man den Aszendenten ermittelt hat, kann man den Deszendenten einfach ausrechnen. Unser Horoskop basiert bekanntlich auf 12 Tierkreiszeichen. Um für ein beliebiges Sternzeichen den Deszendenten in Erfahrung zu bringen, genügt es, von diesem Sternzeichen ausgehend 6 weitere Sternzeichen in aufsteigender Reihenfolge dazuzuzählen. Oder umgekehrt 6 Sternzeichen in die andere Richtung gehend abzuziehen. Und schon hat man den entsprechenden Deszendenten bestimmt!

Das ist dir zu umständlich? Dann findest du hier die Liste der 12 Aszendenten mit ihrem entsprechenden Deszendenten:

  • Aszendent Widder = Deszendent Waage
  • Aszendent Stier = Deszendent Skorpion
  • Aszendent Zwillinge = Deszendent Schütze
  • Aszendent Krebs = Deszendent Steinbock
  • Aszendent Löwe = Deszendent Wassermann
  • Aszendent Jungfrau = Deszendent Fische
  • Aszendent Waage = Deszendent Widder
  • Aszendent Skorpion = Deszendent Stier
  • Aszendent Schütze = Deszendent Zwillinge
  • Aszendent Steinbock = Deszendent Krebs
  • Aszendent Wassermann = Deszendent Löwe
  • Aszendent Fische = Deszendent Jungfrau.

Kann sich der Aszendent eines Menschen ändern?

Die Antwort ist: Nein! Der Aszendent eines Menschen verändert sich im Laufe des Lebens nicht, da er von seinem Geburtsdatum, von seiner Geburtszeit und von seinem Geburtsort abhängt. Der Aszendent ist ein fester Bestandteil des Geburtshoroskops und bleibt daher zeitlebens gleich. Den Aszendenten muss man also nur ein einziges Mal berechnen.