Veröffentlicht inHoroskop

Horoskop: Alles rund um das Sternzeichen Krebs

Frau wird im Schatten von Sträuchern mit Sonnenstrahlen angeleuchtet
Diese Charaktereigenschaften machen dich zu einem waschechten Krebs! Credit: Adobe Stock

Jedem Sternzeichen werden gewisse Charakterzüge und Eigenschaften nachgesagt. Hier erfährst du, welche der Krebs zu bieten hat.

Inhaltsverzeichnis

Welche Charaktereigenschaften machen den Krebs aus? Welche Stärken und Schwächen hat er? Und wie sieht es eigentlich im Job und in der Liebe aus? Die Astrologie kann uns auf all diese Fragen Antworten geben. Wir zeigen dir, wie der typische Krebs tickt und mit welchen Sternzeichen er am besten zurechtkommt.

Horoskop: Alles rund um das Sternzeichen Krebs

Steckbrief: Sternzeichen Krebs

Vorab ein paar grundlegende Fakten zum Sternzeichen Krebs:

Geburtstag: Zwischen dem 22. Juni und 23. Juli
Planet: Mond
Element: Wasser
Motto: „Ich fühle“

Positive Eigenschaften des Sternzeichens Krebs:

Willensstark, zielbewusst, entschlossen, gefühlvoll, sensibel, einfühlsam, sehr fürsorglich, hilfsbereit, verständnisvoll, mehr Bauch als Kopf

Schwächen des Sternzeichens Krebs

Launisch, sensibel und verletzlich, ängstlich, labil, irrational, bevormundend, sehr bemutternd, besitzergreifend

Das Sternzeichen Krebs: Gefühl und Intuition

Der Krebs ist meist jemand, der Dinge schon spürt, wenn andere noch im Dunklen tappen. Dabei beruft er sich weniger auf logische Überlegungen, sondern vielmehr schlicht und ergreifend auf sein Bauchgefühl. Das lässt ihn auf sein Umfeld oft kauzig erscheinen und schwer einzuschätzen, aber oftmals liegt er mit seinen Vermutungen eben genau richtig.

Da er sich so sehr von seinem Gefühl leiten lässt, ist er auch jemand, der Verletzungen und Enttäuschung lange mit sich herumschleppt. Ja, man könnte ihn glatt nachtragend nennen. Denn ein gutes Gedächtnis hat der Krebs zudem auch noch. Zudem haben die meisten Krebs-Geborenen Ideale, die ihnen heilig sind. Die verfechten sie dann auch mit Feuereifer. Auch ein Hang zum Okkulten wird dem Krebs nachgesagt.

Launische Phasen

Im Sternzeichen Krebs Geborene sind vorsichtig: Sie warten erst einmal ab, bevor sie aus sich herauskommen. Zudem haben sie ein wechselvolles Gemüt: Wirkt der Krebs an einem Tag scheinbar lustlos und desinteressiert, so ist er am nächsten Tag hingebungsvoll und aufmerksam bei der Sache.

Das Umfeld des Krebses muss sich mit seinen Stimmungsschwankungen arrangieren: Der Mond, der den Krebs-Menschen regiert, macht ihn so launisch. Wer sich auf eine Beziehung mit diesem Sternzeichen einlässt – egal ob auf beruflicher oder privater Ebene -, der sollte auf alles gefasst sein.

Konflikten geht er lieber aus dem Weg

Doch im Grunde genommen ist der Krebs sehr umgänglich, weil er es nun mal nicht leiden kann, sich in harten Konkurrenzkämpfen behaupten zu müssen. Der Krebs hätte zwar das Zeug dazu, aber das Gerangel um den ersten Platz hält er für niveaulos. Deshalb verwundert es nicht, dass in diesem Sternzeichen Geborene Situationen vermeiden, in denen sie Zähne zeigen müssten.

Die Strategie des Sternzeichens Krebs ist dennoch sehr effektiv: Der Krebs zieht die Fäden im Hintergrund und beobachtet das Geschehen aus der Ferne – wohl wissend, dass er der eigentliche Macher ist.

Passend zum Thema: Unbedingt vermeiden! Das sind die 7 No-gos im Umgang mit einem Krebs

Die geheimnisvolle Seite

Der Krebs in der Tierwelt ist ein Grenzgänger zwischen Wasser und Land. Das spiegelt sich auch im Wesen des Sternzeichens Krebs wider. Er erscheint seinen Mitmenschen meist sehr geheimnisvoll, lässt sich nicht immer direkt klar deuten.

Aber genau das macht ihn auch so faszinierend für sein Umfeld. Er wirkt hart, ist aber in seinem tiefsten Inneren extrem sensibel und weich. Fakt ist: Der Krebs ist sehr gefühlsbetont, sein Herz ist meist stärker als Logik und Verstand.

Der Krebs im Job und Arbeitsleben

Aufgrund seines besonderen Einfühlungsvermögens sind alle helfenden Berufe goldrichtig für das Sternzeichen Krebs, sei es im sozialen Bereich, als Arzt, Pfleger, Therapeut oder Psychologe oder im pädagogischen Bereich, z.B. als Lehrer oder Erzieher.

Der Krebs in der Familie und Partnerschaft

Fast alle Krebse haben einen konservativen Kern, da ein gewisser Halt in gesellschaftlichen oder familiären Konventionen für sie wichtig ist. Selbst wenn er es nicht zugeben würde: Der Krebs braucht Rückendeckung in seinem persönlichen Umfeld. Je besser seine Partnerschaft funktioniert, umso mehr blüht der Krebs auf. Geborgenheit und Sicherheit sind für ihn enorm wichtig.

Dennoch muss der Krebs-Geborene aufpassen (in der Liebe, aber auch in seinem familiären Umfeld), denn er kann sehr besitzergreifend sein. Gepaart mit seiner doch oft launischen Art, kann das schon mal für Zündstoff in einer Partnerschaft und bei seinen Liebsten sorgen.

Auch lesen: Sternzeichen-Check: 9 Anzeichen, dass du ein waschechter Krebs bist

Der Krebs in der Liebe

Menschen mit dem Sternzeichen Krebs sind in einer Beziehung nicht immer ganz unkompliziert. Wer jedoch gut mit dem Charakter des Krebses harmoniert, ist der Steinbock. Beide stehen sich als Sternzeichen genau gegenüber, sodass sie sich in einer Beziehung gut ergänzen. Voraussetzung: Beide lassen sich genug Freiraum und engen sich nicht gegenseitig ein. Auch Krebs und Jungfrau harmonieren, denn beide sind in ihrem Auftreten eher vorsichtig, zurückhaltend und bedacht.

Ein wenig wilder geht es mit dem Skorpion zur Sache. Hier fliegen zwar auch mal die Fetzen, aber die Anziehungskraft und Leidenschaft ist groß. Auch das Sternzeichen Fische passt als Partner in der Liebe zum Sternzeichen Krebs, wobei der Fische-Geborene hier aufpassen muss, nicht unterbuttert zu werden. Begegnen sich beide jedoch mit Respekt und Rücksicht, steht auch dieser Liebe nichts im Wege.

Auch Krebs und Stier sind sich in ihrem Wesen ähnlich und fühlen sich zueinander hingezogen. Dann wäre da noch die Waage, die ebenfalls zum Sternzeichen Krebs passt. Allerdings müssen auch hier beide Beziehungsarbeit leisten. Zwar lieben sich beide sehr, aber es ist nicht immer einfach, eine Balance zu finden, mit der sich beide Partner gleichermaßen wohlfühlen.