Veröffentlicht inLifestyle

Wasserringe auf Holz: Tipps, um unschöne Wasserflecken zu beseitigen

Wie entfernt man Wasserringe vom Holz?
So entfernt ihr Wasserringe von euren Holzmöbeln. Credit: AdobeStock

Habt ihr ein schönes Möbelstück aus Holz? Dann solltet ihr euch unsere Tricks durchlesen. Wir verraten, wie ihr Wasserringe ganz einfach vom Holz entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Holzmöbel verleihen unserem Zuhause Wärme, Charme und einen Hauch von Natürlichkeit. Doch einen Moment nicht aufgepasst, hat man auf der schönen Oberfläche Wasserflecken – etwa von einem feuchten Glas.

Zum Glück gibt es verschiedene Methoden, um diese hartnäckigen Flecken zu entfernen und die schöne Holzoberfläche wiederherzustellen. Mit diesen Tipps werdet ihr die Wasserflecken auf dem Holz flott wieder los.

Auch lesen: Geniale Putztipps – Die besten Tricks und Hausmittel zum Putzen

Unterschied zwischen hellen und dunklen Flecken

Wusstet ihr, dass Wasserfleck nicht Wasserfleck ist? Es wird zwischen hellen und dunklen Flecken unterschieden:

  • Helle Wasserflecken, die fast weiß erscheinen, weisen darauf hin, dass das Wasser nur die oberste Schicht des Holzes angegriffen hat – etwa die Lackschicht.
  • Dunkle Flecken hingegen zeigen, dass die Feuchtigkeit bereits deutlich tiefer im Holz steckt.

Helle Wasserflecken lassen sich einfacher behandeln als dunkle Verfärbungen. Das macht auch Sinn, wenn man bedenkt, dass letztere das Holz schon mehr angegriffen haben.

Wasserflecken beugt ihr am besten vor, indem ihr immer Untersetzer verwendet. Egal, ob es sich um ein Wasserglas oder einen Topf handelt. Auf Amazon findet ihr eine breite Auswahl an dekorativen Untersetzern, etwa diese aus Schiefer*.

Vorgehen bei hellen Wasserringen

Ihr habt es mit hellen, weißlichen Wasserringen auf euren Holzmöbeln zu tun? Dann könnten euch die folgenden Hausmittel weiterhelfen:

Tipp #1: Den Föhn verwenden

Was machen wir mit Kleidung, die einen nassen Fleck hat? Wir föhnen sie schnell trocken. Das gleiche Prinzip könnt ihr auch bei Wasserflecken anwenden: Einfach den Föhn über die betroffene Stelle halten und auf der mittleren Stufe föhnen.

Ihr solltet den Föhn aber nicht zu nah an die Oberfläche halten, denn nicht jede Beschichtung bzw. jedes Holz mag die Hitze. Klar, mit etwas Entfernung zum Fleck dauert es länger, aber immerhin beschädigt ihr nicht eure Möbel.

Nach der Föhn-Behandlung könnt ihr noch etwas Wachs oder Holzöl (gibt es bei Amazon*) benutzen, um das Holz zu pflegen. Schon glänzen eure Möbel auch wieder wie neu!

Tipp #2: Zahnpasta & Natron

Wusstet ihr, dass Zahnpasta ein echter Allrounder im Haushalt ist? Sie ist nicht nur nützlich, um die Zähne zu reinigen, ihr könnt damit auch Wasserringe vom Holz entfernen. Am besten klappt das, wenn ihr sie mit dem Putz-Klassiker Natron mischt.

Mischt eure Zahnpaste mit etwas Natron und gebt die Paste dann mit einem Tuch auf den Wasserfleck. Etwas einreiben und schon bald sollte sich etwas tun. Die Reste wischt ihr dann einfach ab.

Wichtig: Damit dieser Trick funktioniert, müsst ihr weiße Zahnpasta verwenden. Ein Zahngel eignet sich also nicht.

Tipp #3: Öl & Salz

Gebt für diesen Tipp einfach etwas Öl, etwa Sonnenblumenöl, mit einer großzügigen Prise Salz in eine Schüssel und verrührt die Zutaten. Dann reibt ihr die Mischung so lange auf den Wasserring, bis er verschwindet.

Danach wischt ihr die Reste eures Hausmittels gegen Flecken wieder ab und schon ist das Problem mit dem Wasserfleck gelöst.

Tipp: Bei sehr hartnäckigen oder alten Wasserringen auf eurem Holz, bietet es sich an, die Öl-Mischung aufzutragen und eine Weile einwirken zu lassen. Dann wie oben beschrieben verfahren.

Tipp #4: Butter & Asche

Hört sich etwas seltsam an, soll aber wahre Wunder bewirken: Rührt eine Putzcreme aus Butter und Zigarettenasche an! Mit dieser – zugegebenermaßen nicht sehr ansehnlichen – Creme behandelt ihr dann die Wasserringe auf dem Holz.

Die Asche wirkt leicht scheuernd und hilft so, den lästigen Wasserfleck zu lösen. Ihr könnt also auch versuchen, sie als „Peeling“ ohne die Butter anzuwenden. Anschließend sorgfältig nachwischen.

Vorgehen bei dunklen Wasserflecken

Wenn euer Holz von dunklen Wasserringen verunstaltet wird, dann müsst ihr etwas stärkeres Geschütz auffahren. Denn diese Flecken sind deutlich hartnäckiger als helle Wasserflecken:

Tipp #1: Bleiche

Hört sich ziemlich extrem an, wirkt aber. Da dunkle Wasserflecken bereits in das Holz eingezogen sind, braucht ihr aber auch etwas extremere Mittel – etwa Bleiche. Die tragt ihr am besten (vorsichtig!) mit einem Pinsel auf die dunklen Flecken auf.

Dann lasst ihr das Mittel einwirken und prüft regelmäßig, wie der Fleck aussieht. Wenn das Holz wieder gut aussieht, wischt ihr die Bleiche komplett ab.

Wichtig bei der Verwendung von Bleiche:

  • Tragt während des gesamten Prozesses Handschuhe, denn Bleiche kann die Haut angreifen
  • Verwendet ein Bleichmittel ohne Chlor, denn diese sind ökologisch ziemlich bedenklich.
  • Achtet darauf, gut zu lüften, wenn ihr Bleiche im Haus einsetzt.

Tipp #2: Abschleifen

Wenn alles nichts mehr hilft, ihr aber sehr an euren Holzmöbeln hängt, dann könnt ihr die betroffene Oberfläche als letzten Ausweg abschleifen (lassen). Überlegt aber gut, ob ihren diesen Schritt wagen möchtet, denn er lässt sich nicht umkehren.

Seid ihr euch nicht sicher, wie man beim Abschleifen am besten vorgeht, lasst ihr am besten einen Profi ran. Dann könnt ihr sicher sein, dass eure Holzoberfläche nicht aus Versehen noch weiter beschädigt wird.

Affiliate-Link