Veröffentlicht inLiebe & Psychologie, Lust & Leidenschaft

Ab wann wirkt die Pille? Fakten für den Rundumschutz

Ab wann wirkt die Pille?
Ab wann wirkt die Pille? Credit: Getty Images

Ab wann wirkt die Pille nach der Einnahme? Wann wirkt sie nach der Periode? Und wann wirkt die Pille nicht mehr? Hier erfahrt ihr die wichtigsten Informationen rund um die Wirksamkeit des Medikaments.

Inhaltsverzeichnis

Die Antibabypille gehört in Deutschland zu den beliebtesten Mitteln zur Empfängnisverhütung. Die kleine Packung schützt zuverlässig vor ungewollten Schwangerschaften und ist recht einfach in der Anwendung – wenn man sich an ein paar wichtige Regeln hält.

Klar, dass man da manchmal etwas unsicher ist. Schließlich ist Verhütung ein wichtiges Thema, das man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Wir erklären euch, ab wann die Pille wirkt, welche Rolle die Pillenpause spielt und wie man mit der „Pille danach“ umgeht.

Vorab im Video: Ist die Pille schädlich?

Ab wann wirkt die Pille nach der Ersteinnahme?

Wer die Pille zum ersten Mal nimmt oder eine lange Pause gemacht hat und wieder mit diesem Verhütungsmittel starten möchte, sollte die Ersteinnahme auf den ersten Zyklustag legen. Heißt: Die erste Pille solltet ihr am ersten Tag eurer Monatsblutung nehmen. Ab wann die Pille nach der Ersteinnahme wirkt, hängt nämlich davon ab, an welchem Zyklustag ihr sie nehmt.

Wann wirkt die Pille, wenn ich sie am ersten Zyklustag nehme?

Wenn ihr am ersten Zyklustag beginnt, die Antibabypille zu nehmen, seid ihr noch am selben Tag vor einer Schwangerschaft geschützt. Der Verhütungsschutz besteht dann bei korrekter Einnahme ab der ersten Pille.

Ausnahme: Vorsicht bei unregelmäßigem Zyklus

Ist euer Zyklus nicht unregelmäßig, solltet ihr auch bei der Ersteinnahme am ersten Tag der Monatsblutung zusätzlich für sieben Tage verhüten. So stellt ihr sicher, dass ihr nicht schwanger werdet, während die Pille ihre Wirkung entfaltet. Lasst euch in jedem Fall von eurer Frauenärztin oder eurem Frauenarzt dazu beraten.

Wann wirkt die Pille, wenn ich die erste Pille später nehme?

Fangt ihr später im Zyklus an, die Tabletten zu nehmen – zwischen dem zweiten und fünften Tag eurer Periode – solltet ihr während der ersten sieben Tage der Einnahme unbedingt zusätzlich Kondome oder andere Verhütungsmittel verwenden. Erst nach ca. einer Woche wirkt das Präparat vollständig und schützt euch vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Ab wann wirkt die Minipille?

Die Minipille enthält im Gegensatz zur klassischen Antibabypille, die aus zwei Hormonen zusammengesetzt ist, nur ein Hormon, das Gestagen genannt wird. Sie gilt als gut verträglich und wird ohne Pause genommen.

Aber ab wann wirkt die „Pille ohne Periode“? Genau wie die Kombinationspille auch, wirkt die Minipille bereits ab dem ersten Tag, wenn die Einnahme am ersten Zyklustag erfolgt. Fangt ihr später an, solltet ihr zusätzlich mit einem Kondom verhüten.

Ab wann wirkt die Pille nach der Periode?

Ab wann die Pille nach der Periode wirkt, richtet sich danach, ob ihr die Pille schon regelmäßig nehmt oder nicht. Bei der Erstanwendung gilt, wie bereits oben erwähnt: Wer die erste Pille direkt am ersten Tag der Periode nimmt, ist bei einem regelmäßigen Zyklus sofort geschützt. Die Tablette wirkt ab dem ersten Tag der Monatsblutung und somit auch direkt nach der Periode, wenn ihr sie täglich zum ungefähr selben Zeitpunkt einnehmt.

Ich nehme schon die Pille: Wann wirkt sie nach der Periode, also nach der Pillenpause?

Manche Pillensorten sehen vor, dass ihr sechs oder sieben Tage lang „Pillenpause“ macht, in der ihr keine Tablette nehmt. In dieser Zeit beginnt die Monatsblutung.

Wenn ihr die Pillenpackung aufgebraucht habt und die Pille täglich in etwa zur gleichen Zeit genommen habt, dann seid ihr auch während dieser pillenfreien Zeit geschützt, da die Wirkung der Hormone noch anhält. Die kurze Zeit reicht auch nicht für den Eisprung. Länger als sieben Tage solltet ihr aber nicht pausieren. Danach geht es wie gewohnt mit der Einnahme der Pille und einem neuen Blister weiter.

Unser Lesetipp: Wie sicher ist die Pille wirklich?

Ab wann wirkt die Pille nicht mehr?

Viele von euch wissen bereits: Unter bestimmten Umständen ist die Funktion der Pille eingeschränkt. Aber ab wann genau wirkt die Pille eigentlich nicht mehr?

Pille vergessen: Wann wirkt sie nicht mehr?
Ihr solltet versuchen, die Pille täglich möglichst zur gleichen Zeit einzunehmen. Wenn ihr aber vergessen habt, die Pille zu nehmen und die Einnahme erst über zwölf Stunden später nachholt, beziehunsgweise drei Stunden bei der Minipille, ist der Schutz nicht mehr gewährleistet. Das Einnahmefenster wurde überschritten und ihr solltet zusätzlich verhüten.

Durchfall und Erbrechen: Wann wirkt die Pille nicht?

Wenn ihr euch drei bis vier Stunden nach der Einnahme eurer Pille übergeben müsst oder Durchfall bekommt, solltet ihr direkt eine weitere Tablette einnehmen. Aber Vorsicht, denn der Schutz kann dennoch gemindert sein. Bei längerer Krankheit solltest du sieben Tage lang zusätzlich verhüten. Musst du erst drei bis vier Stunden nach der Einnahme erbrechen oder hast Durchfall, bist du wahrscheinlich trotzdem geschützt. Zur Sicherheit solltet ihr aber vorsorglich zusätzlich verhüten.

Antibiotika: Wirkt die Pille nicht mehr?

Antibiotika und einige andere Medikamente können sich negativ auf den Schutz eurer Pille auswirken. Zusätzlich können Medikamente manchmal Nebenwirkungen wie Durchfall mit sich bringen, die ebenfalls die Wirkung beeinträchtigen. Lest bei der Einnahme neuer Medikamente unbedingt den Beipackzettel. Hab tihr zusätzliche Fragen, steht euch eure Ärztin oder euer Arzt zur Seite. Zur Sicherheit solltet ihr bei Antibiotika-Einnahme zusätzlich verhüten.

Starke Temperaturschwankungen: Wirkt die Pille nicht mehr?

Die Pille ist auch anfällig für sehr geringe oder sehr hohe Temperaturen. Andauernde große Hitze oder Kälte kann die Wirksamkeit verringern. Bewahrt das Medikament deshalb am besten in eurem Zimmer oder im Bad an einem dunklen Ort auf. Kurze Zeit in extremen Temperaturen kann die Pille zwar vertragen, aber Vorsicht ist hier besser als Nachsicht.

Pille danach: Ab wann wirkt die normale Pille wieder?

Trotz aller Vorsicht kann es manchmal vorkommen, dass ihr die „Pille danach“ einsetzen müsst. Vielleicht ist das Kondom gerissen oder ihr habt vergessen, die Pille zu nehmen. Im Notfall seid durch die „Pille danach“ geschützt. Aber ab wann wirkt die normale Pille wieder?

Habt ihr die Notfallverhütung genommen, wirkt die Antibabypille nicht mehr wie gewohnt. Es besteht also kein Verhütungsschutz, unabhängig davon, welche Sorte ihr eingenommen habt. Nehmt eure normale Pille jedoch weiter zur gewohnten Zeit ein, selbst wenn ihr dann zwei Pillen am selben Tag verwendet.

Wenn ihr die „Pille danach“ eingesetzt habt, solltet ihr einige Zeit zusätzlich verhüten. Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkolie und Geburtshilfe e.V. empfiehlt: „Mädchen und Frauen [müssen] unbedingt bis zum Eintreten der nächsten Monatsblutung nichthormonell verhüten, also mit einer Barrieremethode wie Kondom oder Diaphragma“.

Mehr zum Thema: Pille danach – Wie sicher ist sie wirklich?

Etwas Wichtiges zum Schluss: Bevor ihr die Pille einnehmt, solltet ihr euch umfassend bei eurer Gynäkologin oder eurem Gynäkologen beraten lassen. Die Pille greift in den Hormonhaushalt ein und kann Nebenwirkungen mit sich bringen. Wer sie nehmen möchte, sollte deshalb alle wichtigen Informationen kennen und gut beraten sein.