Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Fix ohne Fix-Produkt: Rezept für Nudel-Schinken-Gratin

Nudelauflauf mit Schinken.
Herrlich deftig und fix gemacht: Nudelgratin mit Schinken. Credit: Adobe Stock

Ein echter Familien-Hit und so schnell gemacht: Nudel-Schinken-Gratin. Wir verraten euch, wie ihr den beliebten Auflauf ganz einfach ohne Fertig-Tütchen zubereitet.

Zum Feierabend muss es etwas Deftiges sein, das satt und glücklich macht. Und schnell gemacht sollte es am besten auch noch sein. Da geht der Griff schnell mal zu einem Fertig-Tütchen. Dabei lässt sich so ein klassisches Nudel-Schinken-Gratin auch ganz einfach ohne zubereiten.

Auch lecker: Unglaublich cremig: Einfacher Nudelauflauf mit Lachs und Sahne

Eine cremige Sahnesoße mit weichen Nudeln, dazu würzige Schinkenwürfel und das Ganze mit Käse knusprig überbacken… klingt himmlisch und macht Groß und Klein am Tisch glücklich. Wir verraten euch das Rezept für das beliebte Familienessen.

Gratin Dauphinois: Kartoffelgratin ohne Käse

Doch mehr Lust auf Kartoffeln? Seht im Video das Rezept für ein klassisches Kartoffelgratin.

Fixes Nudel-Schinken-Gratin ohne Fertig-Tütchen

Die Liste an Zutaten sieht für einen super fixen Nudelauflauf ziemlich lang aus, oder? Keine Sorge, das täuscht gewaltig, denn die meisten davon sind Gewürze und ein paar Zutaten, damit die Soße auch richtig lecker wird. Dafür müsst ihr im Grunde nur kurz alles zusammenschmeißen, verrühren und fertig! Das dauert zwar ein Minütchen länger, als einfach eine Tüte aufzureißen – doch für diesen Geschmack lohnt es sich, versprochen.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Kochschinken
  • 100 g Speck, gewürfelt
  • 150 ml Milch
  • 200 ml Schlagsahne
  • 2 Eigelb
  • 1/2 TL Gemüsebrühe, Pulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Schmelzkäse
  • 200 g geriebener Käse
  • 2 EL Öl
  • etwas frischer Schnittlauch

So gelingt die Zubereitung:

1. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen – dafür etwa 3 Minuten früher als auf der Packung angegeben abgießen. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und würfeln, den Knoblauch klein hacken. Kochschinken ebenfalls in Stücke schneiden. Die Eier trennen und den Schnittlauch waschen und in kleine Ringe schneiden.

2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel sowie Speckwürfel darin anbraten. Wenn die Zwiebel glasig ist, den Knoblauch und die Schinkenwürfel dazu geben und ein paar Minuten mitbraten.

3. Die Nudeln abgießen und in eine Auflaufform geben. Die Schinken-Zwiebel-Mischung sowie den Schnittlauch darüber geben und mit einem Löffel mit den Nudeln vermengen.

4. In einem hohen Gefäß die Eigelbe, Sahne, Milch, Gemüsebrühe, Zucker, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Tomatenmark und Schmelzkäse mit einem Pürierstab (hier bei Amazon kaufen*) zu einer Soße mixen. Dann über die Nudeln gießen und mit Käse bestreuen. Für ca. 20-25 Minuten im Ofen backen, bis der Käse goldbraun ist.

Tipp: Wandelt das Gratin etwas ab, indem ihr noch Erbsen oder anderes Gemüse unter die Nudeln mischt.

Probiert auch: Sizilianischer Nudelauflauf mit Hackfleisch: Anelletti al forno

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link