Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Bunte Sommerküche: Rezept für einen mexikanischen Reissalat

Reissalat mit Mais, Avocado und Tomaten.
Voller Geschmack und blitzschnell fertig! Credit: Adobe Stock

Unser farbenfroher mexikanischer Reissalat bringt jede Menge Sommerlaune auf den Teller. So einfach ist die geniale Grillbeilage zubereitet.

Unser mexikanischer Reissalat ist der perfekte Begleiter für Grillabende, Picknicks oder als leichte Mahlzeit für warme Tage. Also genau das Richtige, um beim aktuellen Sommer-Comeback den hohen Temperaturen zu trotzen.

Lecker dazu: Mango Salsa: Feurig-fruchtiges Grill-Highlight

Der Salat bringt aber nicht nur Farbe auf den Tisch, sondern punktet auch mit einer echten Geschmacksexplosion: scharf, frisch, knackig und fruchtig dank frischer Limette. Zudem ist es eine großartige Möglichkeit, übriggebliebenen Reis zu verwerten.

Was ist der Unterschied zwischen Schmand, saurer Sahne und Crème fraîche?

Saure Sahne, Schmand, Crème fraîche – ist das im Grunde nicht alles das Gleiche? Wir verraten euch, welche Unterschiede es zwischen den drei Sauerrahm-Varianten gibt und womit sich am besten kochen lässt.

Rezept für einen mexikanischen Reissalat mit Mais und Avocado

Bunt soll der Salat werden! Und dafür kommt jede Menge farbenfrohes Gemüse in die Schüssel. Wir haben uns für Mais, Bohnen, Paprika, Tomaten und Avocado entschieden. Wer mag, kann die Liste noch um frische Chili erweitern – das sorgt für einen extra Kick Mexiko-Feeling.

Für ca. 4 Portionen:

  • 250 g gekochter Reis (z. B. Langkornreis)
  • 150 g Mais aus der Dose
  • 300 g Kidneybohnen, abgetropft und gespült
  • 2 Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Avocado

Für das Dressing

  • 1 Bio-Limette
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Essig
  • 4 EL Saure Sahne
  • 100 g Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Optional: frischer Koriander

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Am schnellsten gelingt die Zubereitung, wenn ihr Reis vom Vortag benutzt. Ansonsten zuerst den Reis nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen.

2. Dann das Gemüse vorbereiten: Die Paprikas und Tomaten waschen und kleinschneiden. Kidneybohnen und Mais durch ein Sieb abgießen und abspülen. Die Avocado öffnen, den Kern entfernen und das Innere grob würfeln.

Lesetipp: Avocado innen braun? Mit diesem Trick erkennst du es von außen

3. Für das Dressing die Limette heiß abwaschen, trocknen und auspressen. Den Saft mit Essig, Öl, Tomatenmark und Saurer Sahne verrühren. Dann mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zucker und Cayennepfeffer würzen. Optional noch mit frischen Kräutern abschmecken.

4. Zum Schluss nur noch den Reis mit dem Gemüse vermengen, das Dressing darüber geben und alles gut mischen. Lasst es euch schmecken!

Probiert auch: Reissalat mit Thunfisch: Die perfekte Beilage zum Grillen

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!