Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Erbsensuppe mit Minze: Das ideale Rezept für Gründonnerstag

Erbsensuppe in einer Schüssel, daneben Brot
Unser Rezept für eine himmlische Erbsensuppe Credit: AdobeStock

An Gründonnerstag verzichten viele Menschen auf Fleisch und setzen stattdessen auf Gemüse. Da kommt unsere raffinierte Erbsensuppe gerade recht. Echt lecker und schön grün, passend zum Feiertag!

Lust auf ein leichtes Süppchen oder eine farbenfrohe Vorspeise? Dann ist unsere Erbsensuppe genau die richtige Wahl. Sie ist kinderleicht, schnell zubereitet und schmeckt jedem. Außerdem sieht die leuchtend grüne Farbe richtig toll aus!

Fruchtige Apfeltarte mit Mandeln

Absolutes Verwöhnrezept für euch und alle Gäste!

Dank Tiefkühl-Erbsen und nur einigen wenigen weiteren Zutaten benötigt das Gericht übrigens auch fast keine Vorbereitung. Super für geschäftige Tage oder wenn man Gäste zu Besuch hat. Hier kommt das Rezept.

Rezept für Erbsensuppe mit Minze: So einfach, so lecker!

Wusstet ihr, dass Erbsen richtig gesund sind? Sie enthalten jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Außerdem machen sie lange satt. Umso mehr Gründe, um unsere Erbsensuppe zu kochen! Dank den Minzblättern bekommt sie eine ganz besondere Geschmacksnote, Crème fraîche sorgt für die Cremigkeit.

Das braucht ihr für 4 Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 4 Esslöffel Butter
  • 1/2 Esslöffel Mehl
  • 800 g TK-Erbsen (aufgetaut)
  • Eine Handvoll Minzblätter
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 120 g Crème fraîche
  • Etwas Muskatnuss
  • Ein Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zum Servieren:

  • Croûtons oder Brot
  • Etwas Crème fraîche
  • Optional: Geröstete Kürbiskerne

So gelingt das Rezept:

1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Mit der Butter in einem Topf anbraten, bis die Zwiebel glasig wird. Das Mehl einrühren.

2. Die Erbsen dazu geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Minzblätter waschen, fein hacken und dazu geben. Alles aufkochen und für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit einem Pürierstab (auf Amazon kaufen*) pürieren und die Crème fraîche unterrühren.

Tipp: Wenn euch die Suppe zu dick ist, könnt ihr einfach etwas Brühe dazugeben.

3. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Dann auf Teller verteilen, mit etwas zusätzlicher Crème fraîche und Croûtons garnieren. Wer mag, kann noch einige geröstete Kürbiskerne darüber geben. Dazu passt frisches Brot.

Noch mehr tolle Rezepte:

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Kochen! Schreibt uns doch gerne auf Instagram, wie euch das Süppchen geschmeckt hat. Wir freuen uns über Feedback!

Affiliate-Link