Veröffentlicht inBeziehung, Liebe & Psychologie

Vier Phasen: So gehen Männer wirklich mit einer Trennung um

© Adobe Stock

Wie gehen Männer wirklich mit einer Trennung um?

Der Trennungsprozess wird bei Männern in 4 Phasen aufgeteilt.

Männer scheinen mit einer Trennung anders umzugehen als Frauen: Um genau zu sein, verläuft der Trennungsprozess in vier Schritten.

Liebe kennt keine festen Regeln. Wir alle erleben sie auf unterschiedliche Weise. Bei einer Sache können wir uns allerdings einig sein: Trennungen sind äußerst schmerzhaft und gehen in den seltensten Fällen spurlos an einem vorbei. 

So unterschiedlich sich Männer im Vergleich zu Frauen auch verlieben, so unterschiedlich entlieben sie sich auch. Wie das Ende einer Beziehung für Männer meist aussieht und welche Phasen sie dabei durchleben, zeigen wir dir hier.

Lesetipp: 5 Anzeichen, dass dein Ex die Trennung bereut

1. Freiheit

Vor allem Männer mit einem großen Ego geben es anfangs nicht gerne zu, dass sie leiden. In der ersten Phase nach einer Trennung zeigen sie deshalb Verhaltensweisen, die suggerieren, dass sie ihre neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen genießen und ihnen die Trennung nichts ausmacht.

Sie treffen sich mit Freunden und lenken sich oftmals mit kurzfristigen Affären ab, die dazu dienen, den Fokus von ihrer Ex-Partnerin zu lenken. Ihr emotionaler Zustand befindet sich in einer Art Schock und sie haben noch nicht vollständig realisiert, dass die Beziehung vorbei ist.

2. Ernüchterung

Die zweite Phase kommt Männern wie eine kalte Dusche vor. Ihnen wird bewusst, was tatsächlich geschehen ist und all die Erinnerungen, Emotionen, Enttäuschung und Wut, die vorher unterdrückt wurden, kommen nun zum Vorschein.

Das ist meist auch die Phase, in der sie beginnen, ihre Ex-Partnerin zu vermissen oder sich bemühen, die Beziehung wiederherzustellen, sofern die Trennung nicht von ihnen ausging.

3. Akzeptanz

Nachdem jegliche Versöhnungsversuche gescheitert sind, kommt allmählich die Phase der Akzeptanz, in der Männer erkennen, dass es kein Zurück mehr gibt. Sie nehmen die Trennung hin und beginnen Stück für Stück, ihr Leben weiterzuführen und neu zu sortieren.

Obwohl sie in dieser Phase beginnen, sozial aktiv zu werden und den Kontakt zu anderen Frauen zu knüpfen, sind sie ziemlich verletzlich und noch nicht bereit, sich erneut emotional zu binden oder Vertrauen aufzubauen.

Auch lesen: 7 tröstende Gedanken, die dir nach einer Trennung helfen

4. Neuanfang

In der letzten Phase kommen Männer an dem Punkt, an dem sie ihre Ex-Partnerin endgültig hinter sich gelassen haben. Wo vorher noch Trauer, Wut, Verbitterung oder Enttäuschung mitschwang, fühlen sie jetzt bei dem Gedanken an ihre Ex-Partner nichts mehr. Sie erklären das Kapitel Ex für beendet und sind nun sowohl mental als auch emotional bereit und offen für eine neue Beziehung. 

Eine wichtige Anmerkung zum Schluss: Nicht alle Männer durchlaufen nach dem Ende einer Beziehung die gleichen Phasen, da individuelle Unterschiede und Bewältigungsstrategien eine Rolle spielen. Zudem verläuft das Ende einer Trennung nicht linear und kann von Mann zu Mann variieren. 

Manche Männer können einige Phasen überspringen oder längere Zeit in einer bestimmten Phase verbringen. Des Weiteren können professionelle Unterstützung, Freunde und Familie eine wichtige Rolle dabei spielen, den Heilungsprozess zu unterstützen.

FEMALE FUTURE FORCE DAY 2023

Was hat unsere patriarchale Prägung mit den Entscheidungen zu tun, die wir in der Liebe treffen?

Beim FFF-DAY diskutieren Stefanie Knaab, Emilia Roig, Madita Oeming und Josephine Apraku über das gesellschaftliche Bild der Frau, Gewalt gegen Frauen, das Stigma gegenüber Pornografie, Tabus um Masturbation und sexuelle Fantasien und das Machtgefälle in Beziehungen. -> Alle Infos findet ihr hier bei Edition F.