Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Zwiebelkuchen ohne Boden: Geniales Low-Carb-Rezept für den Herbst

Zwiebelkuchen auf einem Holzbrett.
Unser Zwiebelkuchen ohne Boden ist ein geniales Low-Carb-Rezept. Credit: Adobe Stock

Blitzschnell gemacht und so lecker: Für unseren Zwiebelkuchen müsst ihr weder einen komplizierten Hefeteig vorbereiten, noch braucht ihr eine Springform zum Backen. Hier gibt es das geniale Rezept.

Jedes Jahr freue ich mich wie wild auf den Herbst. Denn für mich gehören typische Herbstgerichte einfach zu dieser Jahreszeit dazu. Neben deftigen Suppen und Eintöpfen darf ein leckerer Zwiebelkuchen (und vielleicht ein Gläschen Federweißer) nicht fehlen.

Doch nicht immer habe ich Lust, extra einen Hefeteig dafür zu backen… Wie gut, dass es auch ohne geht! Heute verrate ich euch das Rezept für einen Zwiebelkuchen, der im Handumdrehen fertig ist und dem keiner widerstehen kann. Da wir auf den Boden verzichten, ist er außerdem perfekt für alle, die sich Low Carb ernähren.

So rettet ihr euer versalzenes Essen

Mit diesen einfachen Mitteln braucht ihr trotz Salz-Ausrutscher nichts wegzuwerfen.

Rezept für einen schnellen Low Carb Zwiebelkuchen

Falls ihr euch vegetarisch ernährt, könnt ihr die Speckwürfel auch einfach weglassen oder eine pflanzliche Alternative benutzen.

Zutaten für 1 Backblech:

  • 120 g weiche Butter
  • 4 Eier (Größe M)
  • 120 g Mehl
  • 500 g Zwiebeln
  • 200 g Reibekäse
  • 200 g Speckwürfel
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 EL ÖL

So gelingt der Zwiebelkuchen:

1. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

2. Die Zwiebeln abziehen und würfeln oder in feine Streifen schneiden. Mit etwas Öl in einer großen Pfanne anbraten. Speckwürfel zugeben und für ca. 5-10 Minuten mitbraten.

3. In der Zwischenzeit Butter und Eier schaumig rühren. Das Mehl zugeben und vermengen. Dann den Reibekäse und die angebratenen Zwiebeln mit Speck unterrühren. Die Mischung mit Kümmel, Muskatnuss, Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Für ca. 40-50 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit!

Noch mehr herbstliche Rezepte haben wir hier für euch gesammelt:

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!