Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Italienische Minestrone: Sättigend, würzig und komplett vegan!

Italienische Minestrone: Sättigend, würzig und komplett vegan!
Italienische Minestrone: Sättigend, würzig und komplett vegan! Credit: GettyImages

Was passt gut zu kaltem Wetter? Richtig, Suppen! Ein leckerer italienischer Suppenklassiker ist die Minestrone. Hier findet ihr ein tolles veganes Rezept.

Ohne tierische Produkte, mit viel Gemüse und perfekt fürs Meal-Prep: Das ist unsere leckere Minestrone! Die italienische Suppe wird gerne als Vorspeise serviert, schmeckt aber auch als Hauptmahlzeit ganz großartig. Und sie macht dank der Bohnen richtig satt.

Außerdem passt das Gericht super in den Veganuary! Zwar gibt es auch Versionen mit Speck, Minestrone kommt aber ganz wunderbar ohne diesen tierischen Zusatz aus. Hier kommt das leckere Rezept.

Ebenfalls vegan und lecker: Vegane Crêpes

Italienische Minestrone: Sättigend, würzig und komplett vegan!

Rezept für vegane Minestrone

Unser leckeres Minestrone-Rezept geht richtig flott und schmeckt einfach nur lecker!

Ihr müsst euch dabei übrigens nicht zu genau an die Gemüse-Vorgaben halten: Schmeißt einfach die Veggies, die ihr am liebsten mögt, mit in den Eintopf. Anstelle der Nudeln könnt ihr übrigens auch Kartoffeln verwenden.

Das braucht ihr für 4 Portionen:

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 800 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 200 g kleine Nudeln eurer Wahl, z.B. Fusilli
  • 2-3 Karotten
  • 1 große Zucchini
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Öl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 Teelöffel Rosmarin
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel Thymian
  • 1/2 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 1 Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Optional: 2 Esslöffel Hefeflocken

Zum Garnieren (optional):

  • Frische Petersilie
  • Etwas Pesto

So gelingt die Minestrone:

1. Karotten würfeln, Zwiebel schälen und zerkleinern, Sellerie und Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden, Knoblauch pressen.

2. Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Zucchini mit etwas Öl in einem großen Topf anbraten, bis das Gemüse langsam weich wird. Das sollte ca. 5-6 Minuten dauern. Knoblauch, Rosmarin, Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer hinzufügen und kurz braten. Dabei fleißig umrühren.

3. Gebt nun die Brühe und die Tomaten aus der Dose hinzu. Dann Lorbeerblätter, Paprikapulver, Cayennepfeffer und eine großzügige Prise Zucker einrühren. Wenn ihr möchtet, könnt ihr nun auch Hefeflocken hinzugeben.

Tipp: Schmeckt auch toll mit 400 g stückigen Tomaten und 400 g passierten Tomaten.

4. Schüttet eure Nudeln in den Topf und reduziert die Hitze. Lasst die Minestrone etwa 10 Minuten mit Deckel köcheln. Spült währenddessen eure Bohnen in einem Sieb ab.

5. Gebt die Bohnen in den Topf und köchelt alles, bis die Nudeln fertig sind. Fischt dann die Lorbeerblätter heraus und würzt bei Bedarf nach.

6. Nun müsst ihr nur noch servieren! Garniert die Portionen mit etwas Petersilie und, wenn ihr möchtet, einem Klecks Pesto. Dazu passt frisches Brot.

Noch mehr leckere Rezepte:

Veganes Kartoffelgratin mit Zucchini
Cremiges Kokos-Gemüse-Curry
Leckere vegane Carbonara

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Kochen! Schreibt uns doch gerne auf Instagram, wie euch das Gericht geschmeckt hat. Wir freuen uns über Feedback!