Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Szarlotka: Traditionell polnischer Apfelkuchen nach Omas Rezept

Vorab im Video: Diese Apfelsorten eignen sich am besten für Apfelkuchen

Apfelkuchen geht immer, oder? Vor allem, wenn er so himmlisch lecker wie dieser hier ist! Heute verrate ich euch nämlich ein Apfelkuchen-Rezept, das schon seit Ewigkeiten in meiner Familie weitergegeben wird.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich von Julia Kiraga verfasst.

Dieser Kuchen ist eine echte polnische Tradition, die bereits seit Generationen in meiner Familie gebacken wird – und den ihr auch unbedingt mal probieren solltet! Mit seiner karamellisierenden Apfelfüllung, umgeben von knusprigem Mürbeteig und einem Hauch Zimt ist er ein wahres Gedicht und nicht ohne Grund einer der beliebtesten Kuchen in Polen für den Nachmittagskaffee.

Probiert auch: Rezept für Apfeltaler vom Blech: Saftiger Hochgenuss

Rezept für einen himmlischen Apfelkuchen

Diese Zutaten braucht ihr für eine Kastenform (23×23 cm):

Für den Mürbeteig

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei (Größe M)
  • 250 g kalte Butter

Für die Apfelfüllung

  • 1,5 kg Äpfel
  • 80 – 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt

Außerdem

  • 1 EL Paniermehl
  • Puderzucker

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Im ersten Schritt das Mehl mit dem Backpulver sieben. Zucker, Vanillezucker, Butter in Würfel und das Ei hinzugeben und zu einem Teig kneten. Zu einer Kugel formen, diese leicht flach drücken und in Frischhaltefolie einwickeln. Dann für ca. 30-40 Minuten ins Gefrierfach legen.

2. In der Zwischenzeit die Apfelfüllung zubereiten. Dafür die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. In eine Pfanne mit Zimt und Zucker geben. Für ca. 15 min bei niedriger Hitze köcheln lassen.

3. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen. Ich verwende immer eine quadratische Form, wie es schon meine Oma gemacht hat. Ihr könnt aber auch eine runde Springform verwenden.

4. Den Teig aus dem Gefrierschrank nehmen. Die Hälfte davon in Scheiben schneiden und den Boden der Backform damit auslegen. Mit den Händen gut andrücken und mit Paniermehl bestreuen.

5. Nun die karamellisierten Äpfel darauf verteilen und glattstreichen. Danach die andere Hälfte des Teiges in kleine Stückchen zupfen und gleichmäßig auf die Füllung verteilen. Den Kuchen für ca. 50 Minuten in den Ofen schieben, bis er goldbraun ist. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Eine Kugel Vanilleeis dazu schmeckt einfach himmlisch!

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass dir das Rezept gefällt, und wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreib uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!