Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Spaghetti Amatriciana mit Speck: Wie aus dem Italien-Urlaub

Spaghetti mit Tomatensauce und Speck.
Diese herrlich rustikale Spaghetti muss man probiert haben. Credit: Adobe Stock

Würziger Speck, fruchtige Tomaten und eine leichte Schärfe: Das ist Spaghetti Amatriciana. Na, schon hungrig? Hier geht’s zum Rezept.

Die meisten italienischen Klassiker kennt ihr bestimmt schon: Spaghetti Carbonara, Bolognese oder aglio e olio. Spaghetti Amatriciana hingegen ist nicht ganz so bekannt. Dabei ist das rustikale Nudelgericht super einfach gemacht und groß im Geschmack.

Auch lecker: Fertig in 20 Minuten: Blitzschnelle Pasta Piselli

Das Originalrezept für Spaghetti Amatriciana stammt aus dem italienischen Bergdorf Amatrice. Ursprünglich wurde es noch ohne Tomaten zubereitet, doch mit der Zeit hat sich das Gericht entwickelt und schließlich wird die Pasta in jedem Restaurant und von jeder Nonna nach eigenem Geheimrezept gekocht. Worin sich jedoch alle einig sind: In Spaghetti Amatriciana gehören Pecorino-Käse, Speck und etwas Chili.

Rätsel gelöst: DAFÜR ist das Loch im Spaghetti-Löffel

Bisher dachte ich, das Loch im Spaghetti-Löffel hätte die Aufgabe, Wasser abfließen oder die frisch gekochten und klebrigen Nudeln easy wieder abgehen zu lassen. So wie das Loch am Käsemesser. Wo nichts ist, kann auch nichts kleben. Doch das war kilometerweit gefehlt.

Schnelles Rezept für Spaghetti Amatriciana

Wer ein schnelles Abendessen sucht, das ordentlich Geschmack hat, sollte Spaghetti Amatriciana unbedingt probieren. Ihr benötigt für das Rezept nur wenige, klassische Zutaten und die Sauce ist im Nu angerührt.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Spaghetti
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Speckwürfel
  • 250 g stückige Tomaten
  • 50 g Pecorino, gerieben (alternativ Parmesan)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Chiliflocken
  • Frisches Basilikum
  • Olivenöl

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Die Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Beim Abgießen eine Tasse Nudelwasser auffangen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken.

2. Speck in einer Pfanne knusprig anbraten. Ein Schuss Olivenöl (hier bei Amazon shoppen*) hinzufügen. Dann Zwiebelwürfel, Knoblauch und Chiliflocken zugeben und mitbraten.

3. Das Ganze mit den stückigen Tomaten und einer Kelle Nudelwasser ablöschen und bei niedriger Temperatur 10–15 Minuten einköcheln lassen. Etwa die Hälfte vom Pecorino in die Sauce einrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Pasta zur Sauce geben, gut vermengen und ein paar Minuten ruhen lassen, damit die Nudeln die Sauce aufnehmen können. Zum Servieren mit dem restlichen Käse und frischem Basilikum garnieren. Guten Appetit!

Probiert auch: Zucchini-Pasta auf italienische Art: Spaghetti alla Nerano

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link