Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Limoncello-Spritz: Der erfrischende Aperitif bringt den Sommer zurück

Limoncello Spritz auf Tisch.
Schon probiert? Limoncello Spritz ist viel fruchtiger als Aperol Spritz. Credit: Adobe Stock

Genießt die letzten heißen (Spät-)Sommertage mit einem erfrischenden Glas Limoncello-Spritz. Wir verraten euch, wie ihr den fruchtigen Aperitif zubereitet.

Wer hätte gedacht, dass der Sommer im September nochmal ein richtiges Comeback feiert! Wir sind jedenfalls nicht böse drum, denn mit einem erfrischenden Drink lässt es sich bei den hohen Temperaturen gut aushalten.

Limoncello-Spritz ist unser Getränk der Wahl: Der sommerliche Aperitif ist schön prickelnd und sieht obendrein super aus. Und vielleicht schmeckt er uns sogar ein bisschen besser, als der beliebte Aperol Spritz…

Auch erfrischend: Aperol Peach Spritz: Probiert den sommerlichen Aperitif mit Pfirsich

Der berühmte italienische Likör Limoncello ist ganz klar der Star dieses Getränks. Es handelt sich dabei um einen Zitronen-Likör, der dem Spritz eine wunderbar säuerliche Note gibt. Und die passt einfach wunderbar zum warmen Wetter!

Diese 3 Fehler machen die meisten bei Aperol Spritz

Was wäre der Sommer ohne Aperol Spritz? Wer sich den Drink am liebsten selbst mixt, begeht oft einen dieser drei typischen Fehler.

Unser Rezept für Limoncello-Spritz

Wusstet ihr, dass Limoncino traditionell in Norditalien, Limoncello klassisch in Süditalien hergestellt wird? Die Grundrezeptur ist aber gleich. Ihr könnt statt Limoncello also auch Limoncino nehmen – je nachdem, was ihr findet.

Das braucht ihr für 4 Gläser:

  • 160 ml Limoncello (bekommt ihr hier bei Amazon*)
  • 240 ml Prosecco
  • 240 ml Mineralwasser
  • 200 ml Bitter Lemon
  • Zitronen-/Limettenscheiben
  • Eiswürfel
  • Minze

Die perfekten Gläser für deinen Limoncello-Spritz gibt es bei Westwing.*

So gelingt der Sommercocktail:

1. Auf jedes Glas etwa 3-4 Eiswürfel verteilen. Wenn ihr mit eurem Getränk draußen sitzt, empfehlen wir Gläser mit Deckel, damit keine Insekten hineinfliegen.

2. In jedes Glas nun 40 ml Limoncello und je 60 ml Prosecco und Mineralwasser füllen. Dann 50 ml Bitterlemon – je nach Geschmack mehr oder weniger – dazugeben. Sorgfältig umrühren.

Tipp: Ihr könnt statt Prosecco auch Sekt nehmen, der prickelt aber stärker und ist etwas herber.

3. Das Glas vor dem Servieren mit einer Zitronen- oder Limettenscheibe und frischer Minze dekorieren, fertig! Wer mag, kann auch noch etwas Zitronensaft dazugeben.

Fruchtige Dessert-Ideen mit Limoncello

Mit dem süßen Limoncello-Likör lassen sich nicht nur herrlich erfrischende Drinks, Spritzes und Cocktails mixen. Das alkoholische Getränk eignet sich auch wunderbar, um Desserts zu zaubern oder Kuchen damit zu verfeinern.

Probiert zum Beispiel unsere cremige Limoncello-Mousse mit Cantuccini – so holt ihr euch den Sommer Italiens ins Dessert-Glas.

Wer Zitronenkuchen liebt, sollte außerdem unser Rezept für einen Limoncello-Kuchen probieren. Die perfekte, saftige Erfrischung für heiße Tage.

Und wer doch eher Team Aperol ist, sollte sich diese Aperol Cupcakes nicht entgehen lassen. Probiert das süße Kuchen-Glück im Mini-Format.

Euch gefällt das Rezept? Speichert es direkt auf Pinterest:

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link