Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Klassische Kartoffelpuffer wie von Oma: Ihr braucht nur 5 Zutaten

Kartoffelpuffer auf einem Teller.
Unwiderstehlich knusprig: Unsere klassischen Kartoffelpuffer. Credit: Adobe Stock

Knusprige Kartoffelpuffer sind perfekt als Snack zwischendurch oder für ein schnelles Abendessen. Denn sie sind super schnell gemacht und schmecken garantiert der ganzen Familie. Hier gibt es das Rezept.

Die Kartoffel ist ein richtiger Allrounder. Ob als Püree, Bratkartoffeln oder in Alufolie gewickelt aus dem Backofen: aus der Knolle lassen so unzählige Gerichte zaubern.

Probiert auch: Tex-Mex-Kartoffelpuffer mit Gemüse

Ganz besonders lecker, vor allem jetzt, wo wir uns langsam vom Sommer verabschieden, sind Kartoffelpuffer. Im Rheinland werden sie übrigens „Reibekuchen“ genannt und haben eine richtige Tradition. Ein Kirmes oder Weihnachtsmarkt-Besuch ohne Reibekuchen? Gibt es nicht! Doch ihr müsst nicht aufs nächste Volksfest warten, um die knusprigen Kartoffeltaler zu genießen. So einfach bereitet ihr sie zu Hause zu.

Keimende Kartoffeln: Giftig oder bedenkenlos essbar?

Kaum gekauft, schon keimen die Kartoffeln? Wir verraten, wann du sie noch bedenkenlos essen kannst und wann Vergiftungsgefahr droht.

Rezept für die besten Kartoffelpuffer

Häufig ist es doch so, dass die leckersten Rezepte auch gleichzeitig die einfachsten sind! Denn für guten Geschmack braucht es keine tausend verschiedene Zutaten. Genauso ist es auch mit diesen Kartoffelpuffer. Die schmecken einfach immer gut, sind super knusprig und simpel in der Zubereitung. Hier kommt das Rezept.

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 4 EL Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz

Außerdem:

  • Öl zum Braten

So geht die Zubereitung:

1. Die Kartoffeln schälen, dann reiben (zum Beispiel mit dieser großen Reibe von Amazon*). Mit einem Teelöffel Salz bestreuen und für ein paar Minuten beiseite stellen. Das Salz entzieht den Kartoffeln Flüssigkeit.

2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen und ebenfalls reiben oder fein würfeln. Die Kartoffeln nun feste ausdrücken, damit sie so viel Flüssigkeit wie möglich verlieren. Das ausgetretene Wasser wegschütten. Dann Zwiebeln, Eier und Mehl untermischen.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelmasse portionsweise mit einem großen Löffel in die Pfanne geben. Leicht platt drücken und von beiden Seiten goldbraun backen. Die Kartoffelpuffer sollten fast schon in Öl schwimmen, damit sie richtig knusprig werden.

4. Die fertigen Rösti einem Teller mit Küchenkrepp abtropfen lassen. Am besten noch lauwarm genießen. Dazu passt Apfelmus. Wer es lieber herzhafter mag, genießt seine Kartoffelpuffer mit Schnittlauch und Räucherlachs.

Auch lecker: Knusprige Zucchini-Kartoffel-Puffer: Schnelles Feierabend-Rezept

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!