Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Fisch-Rezepte für Karfreitag: 5 raffinierte Ideen fürs Osterfest

iStock-530417618
iStock-530417618 Credit: Getty Images

In vielen Haushalten wird am Karfreitag ganz klassisch Fisch gegessen. Wir haben uns deshalb fünf leckere Gerichte für euch überlegt, die der ganzen Familie schmecken.

Inhaltsverzeichnis

An Karfreitag werden traditionell Rezepte mit Fisch zubereitet. Dazu gibt es eine leichte Soße, Salzkartoffeln oder etwas Brot. Dass Fisch auch ganz anders und extrem abwechslungsreich zubereitet werden kann, beweisen wir euch mit diesen vier genialen Karfreitags-Rezepten.

Deshalb sollte mehr Fisch auf euren Tellern landen

Fisch hat einen großen Vorteil: Er passt so ziemlich zu allen Kräuter- und Gemüsesorten. Wenn ihr Kinder habt, die nicht so gern Fisch essen, könnt ihr Fischfilets panieren und anschließend in Butter zu braten. Wetten, dass er so auch von Kindern gern gegessen wird? Und gesünder als Fischstäbchen aus der Tiefkühltruhe ist er allemal!

​Die Auswahl an Fisch-Rezepten – nicht nur für Karfreitag – ist natürlich riesig. Deswegen haben wir für euch die Suche vereinfacht und drei Rezepte zusammengestellt, die schnell gemacht sind, wahnsinnig gut schmecken und jede Menge Eindruck schinden.

Lesetipp: So geht’s richtig: Fisch zubereiten super einfach & schnell

Zweierlei Lachs zu Karfreitag

Im Video zeigen wir euch, ein ausgefallenes Lachrezept – perfekt für Karfreitag!

Lachs-Zweierlei: Mit diesem Rezept beeindruckt ihr eure Gäste!

Lecker, schnell gemacht und wahre Hingucker auf dem Tisch: Diese Rezepte mit Lachs sind was für echte Genießer.

Auch lesen: Ostern erklärt: Was feiern wir und warum versteckt ein Hase bunte Eier?

Rezept für Fischfilet in gerösteter Paprika-Soße

Ihr braucht:

  • ​450 Gramm weißes Fischfilet
  • 3 TL Butter
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 170 Gramm geröstete Paprika, gehackt
  • 170 Gramm geröstete Paprika, püriert
  • 170 Gramm Sahne
  • 50 Gramm Parmesan, gerieben
  • Salz
  • ​Pfeffer
  • Petersilie, gehackt

Und so geht’s:
In einer Pfanne zwei Teelöffel Butter schmelzen und die Fischfilets darin für 3–4 Minuten von jeder Seite anbraten. Die Filets mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

In der gleichen Pfanne einen Teelöffel Butter schmelzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. Knoblauchzehen, gehackte und pürierte Paprika hinzufügen. 5 Minuten kochen lassen.

Sahne und Parmesan unterrühren. Hitze runterdrehen. Sauce nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fisch in die Sauce legen und mit der Soße bedecken. Mit etwas Petersilie und geriebenem Parmesan garnieren.

Auch lesen: Cremige Brokkoli-Suppe mit Lachs: Lecker, leicht und schnell gemacht

Rezept für knusprige Fisch-Tacos

Ihr braucht:
Für die Limettencreme:

  • 60 Gramm Sauerrahm
  • 3 TL Mayonnaise
  • 1 TL Limettensaft
  • Limettenzesten von 1/2 Limette
  • 1/4 TL Salz

Für den Krautsalat:

  • 200 Gramm Weißkohl, geraspelt
  • 15 Gramm Koriander, gehackt
  • 1/2 Frühlingszwiebel, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst

Für die Tacos:

  • 2 TL Pflanzenöl
  • 1 TL Limettensaft
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 450 Gramm weißes Fischfilet
  • 8 Taco Tortillas
  • 1 Avocado, in Streifen geschnitten
GettyImages-955127230

Und so geht’s:
In einer kleinen Schüssel alle Zutaten für die Limettencreme zusammenrühren. In einer großen Schüssel alle Zutaten für den Krautsalat vermischen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. In einer kleinen Schüssel Pflanzenöl und Limettensaft mit allen Gewürzen vermengen. Fisch in der Marinade wenden. Fisch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Fisch im Backofen 9–10 Minuten backen, bis er gar ist. Taco Tortillas nach Packungsanleitung erwärmen. Tacos mit dem Fisch füllen. Mit Avocadoscheiben und Krautsalat belegen. Mit Limettencreme toppen.

Auch lecker: Räucherlachs-Mousse: Brotaufstrich für Feinschmecker

Rezept für Fischfilets in Senfsauce

Ihr braucht:

  • ​200 Gramm Fischfilet
  • 4 TL Butter
  • 60 Gramm Sahne
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL Dijon Senf
  • 1½ TL Zitronensaft
  • Salz
  • ​Pfeffer
  • 1½ Schalotten, gehackt
  • Petersilie, gehackt

Und so geht’s:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Fisch in eine Auflaufform legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Butter, Sahne, Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer mikrowellenfesten Form vermengen. Jeweils zweimal für 30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen und alles gut durchrühren.

Fisch mit Schalotten bestreuen und die Sauce darüber geben. Im Backofen für 10–12 Minuten garen. Fisch auf eine Servierplatte legen. Mit Sauce bedecken. Alles mit gehackter Petersilie und Zitronenscheiben garnieren.

Lesetipp: Perfekt zubereiteter Lachs: Mit diesen 3 Garmethoden klappt’s

Rezept für ein schnelles Fisch-Curry

Ihr braucht:

  • 300 g Seelachsfilet
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL gelbes Currypulver
  • Salz und Pfeffer

Für die Soße

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 200 ml Kokosmilch
  • Öl zum Anbraten
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 1 Prise Chilipulver

Und so geht’s
Fisch in grobe Stücke schneiden und mit Zitronensaft, Kurkuma, Curry, Salz und Pfeffer im Kühlschrank für ca. 30 Minuten marinieren.

Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok (gibt es hier bei Amazon*) erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Gewürze dazugeben und kurz mitrösten. Dann die stückigen Tomaten dazugeben und mit Kokosmilch ablöschen. Alles aufkochen und bei mittlerer Wärmezufuhr ca. 5 Minuten köcheln.

Nun vorsichtig die Fisch-Stücke in die Pfanne geben und etwa 10 Minuten in der Soße köcheln lassen, bis er gar ist. Mit Reis servieren und genießen.

Wir hoffen, euch schmeckt’s genauso gut wie uns. Schickt uns doch ein Foto von eurem Essen auf Pinterest oder Instagram! Wir wünschen viel Vergnügen beim Kochen.

Affiliate-Link