Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Sommerliche Joghurt-Limetten-Torte: Erfrischender Genuss ohne Backen

Joghurt Torte mit Limettenabrieb
Luftig, leicht und fruchtig: unsere Joghurt-Limetten-Torte. Credit: Adobe Stock

Im Sommer können wir getrost darauf verzichten, den heißen Ofen anzuschmeißen. Wie gut, dass unsere Joghurt-Limetten-Torte ganz ohne Backen auskommt. Hier gibt’s das Rezept für Kuchengenuss der besonders erfrischenden Art.

Ich backe ja zu jeder Jahreszeit gerne. Doch sobald die Tage länger und auch wärmer werden, sehne ich mich eher nach leichtem Gebäck, für das ich bestenfalls nicht einmal den Ofen anschmeißen muss. Geht es euch auch so? Nun, dann werdet ihr von unserer Joghurt-Limetten-Torte begeistert sein.

Fantastisch gut: Dieser Zitronenkuchen mit Mohn macht glücklich!

Auch lecker und herrlich sommerlich: Seht im Video unser Rezept für einen Zitronenkuchen mit Mohn.

Rezept für eine Joghurt-Torte mit Limette

Blitzschnell angerührt und sooo cremig: wenn das mal nicht eure neue Lieblingstorte für den Sommer wird!

Probiert auch: Die weltbesten Zitronen-Joghurt-Muffins: süß, saftig, schnell gemacht

Unser fruchtiges Sommerrezept lässt sich außerdem richtig abwechslungsreich dekorieren. Zum Beispiel mit einem Fruchtspiegel obendrauf, mit Kekskrümel an den Rand oder indem ihr ihn mit Kokosraspel bestreut.

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:

Für den Boden

  • 175 g Butter
  • 300 g Butterkekse

Für die Creme

  • 6 Blatt Gelatine
  • 400 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 400 g griechischer Joghurt
  • 1 Limette, der Saft
  • 50 ml Holunderblütensirup
  • 100 ml Ginger Ale
  • 3 EL Zucker

Für die Dekoration

  • 1 Bio-Limette
  • Minz-Blätter

Und so einfach wird’s gemacht:

1. Einen kleinen Topf aufsetzen und die Butter darin schmelzen. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und diesen gut verschließen. Dann mit einem Nudelholz, einem Topf oder mit einer Küchenmaschine zu feinen Krümeln verarbeiten. Kekskrümel und Butter miteinander verrühren und diese Mischung auf dem Boden einer mit Backpapier augelegten Springform (hier direkt bei Amazon bestellen*) verteilen. Gut festdrücken und den Boden 45 Minuten im Kühlschrank aushärten lassen.

2. Zwischenzeitlich die Creme vorbereiten. Dafür die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen lassen. Frischkäse mit Joghurt verrühren, dann auch den Saft einer Limette und den Sirup unterheben.

3. Ginger Ale zusammen mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben. Vorsichtig erwärmen. Währenddessen die Gelatine ausdrücken und mit in den Topf geben. Unter Rühren Gelatine auflösen lassen. Topf-Inhalt zum Frischkäse geben, gut unterrühren und die ganze Masse für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

4. Die Creme nach der Kühlzeit auf den Keksboden verteilen und glattstreichen. Nun nach Belieben mit Limetten-Scheiben und Minze garnieren – fertig! Stellt den Joghurt-Limetten-Kuchen am besten bis zum Servieren im Kühlschrank kalt.

Unser Tipp: Gelatine ist nicht so euer Ding? Dann könnt ihr sie durch eine pflanzliche Alternative wie Agar-Agar ersetzen. Wie viel genau könnt ihr auf der Verpackung des jeweiligen Anbieters nachvollziehen. Generell gilt aber: 1 TL Agar-Agar genügt bei einer Creme für etwa 500 ml Flüssigkeit.

Auch lecker: Cremiger Mango-Vanille-Käsekuchen mit Skyr: Leichter geht’s kaum

Erfrischendes Torten-Glück für Erwachsene

Na, hat euch die sommerliche Joghurt-Limetten-Torte geschmeckt? Wer Lust hat, kann das Rezept noch ein wenig abwandeln. Ersetzt dafür einfach das Ginger Ale durch Sekt oder Prosecco. Schon habt ihr eine vom Hugo-Cocktail inspirierte Torte, mit der ihr Freunde und Familie garantiert ins Schwärmen bringt.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link