Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Himmel und Erde-Suppe: Fruchtige Kartoffel-Apfel-Suppe von Oma inspiriert

Kartoffelsuppe in weißer Schale mit Speck und Petersilie.
Lust auf eine cremige Kartoffelsuppe im Herbst? Credit: AdobeStock

Kennt ihr Himmel und Ääd? Wir haben den Brauhaus-Klassiker in eine cremige Kartoffel-Apfel-Suppe verwandelt. Hier gibt es das Rezept.

Bei Himmel und Erde (im Rheinland Himmel & Ääd genannt), handelt es sich um echte Hausmannskost, die in keinem Brauhaus fehlen darf. Der „Himmel“ steht für die Äpfel an den Bäumen und „Erde“ für die Kartoffeln. Häufig gibt es dazu noch gebratene Blutwurst oder Speck.

Klingt eigentlich nach den perfekten Zutaten für eine Suppe, oder? Denn das Traditionsgericht ist nicht nur klassisch als Kartoffelpüree mit Apfelmus richtig lecker.

Für alle, die traditionelle Rezepte lieben, aber offen für eine Prise Kreativität sind, ist unsere Himmel-und-Erde-Suppe genau das Richtige. Vor allem jetzt, wo wir in großen Schritten auf den Herbst zuschreiten, wird euch die cremige Kombination aus süß und herzhaft umhauen.

Noch mehr leckere Suppen-Ideen für die kühle Jahreszeit findet ihr hier:

Rezept für eine Kartoffelsuppe mit Apfel

Was wir an diesem Rezept ganz besonders lieben: Ihr braucht nur ein paar simple Zutaten dafür und außerdem ist sie schnell gemacht. Damit uns die Suppe so richtig an das klassische Brauhaus-Essen erinnert, kommt bei uns noch Blutwurst (oder alternativ Speck) in die Suppe. Falls ihr euch vegetarisch ernährt, könnt ihr diese aber ganz einfach weglassen.

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 500 g Kartoffeln (mehligkochend)
  • 2 Äpfel
  • 1 Zwiebel
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Muskatnuss, gerieben
  • 1/2 TL Majoran, getrocknet
  • 1 EL Butter
  • 200 g Blutwurst oder geräucherter Speck

Und so gelingt die Zubereitung der Apfel-Kartoffelsuppe:

1. Die Kartoffeln schälen, die Zwiebel abziehen, die Äpfel waschen und entkernen. Alle drei Zutaten anschließend in Würfel schneiden.

2. Butter in einem großen Topf erhitzen, dann zuerst die Zwiebel darin anschwitzen. Äpfelwürfel und Kartoffeln dazugeben und kurz mitbraten. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Majoran und Muskatnuss zugeben und ca. 20-25 Minuten köcheln lassen.

Lesetipp: Suppe kochen: Diese 5 Fehler machen die meisten

3. In der Zwischenzeit die Blutwurstpelle abziehen, die Wurst in Scheiben schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten kurz anbraten. Alternativ könnt ihr auch Speck verwenden und diesen in einer Pfanne knusprig auslassen.

4. Sahne zur Suppe geben und anschließend fein pürieren (geht ganz einfach mit einem Pürierstab, hier bei Amazon kaufen*). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Zum Servieren, die Himmel-und-Erde-Suppe auf tiefe Teller verteilen und die Blutwurstscheiben oder den Speck hineingeben. Optional noch mit frischen Kräutern oder kleinen Apfelstückchen garnieren. Guten Appetit!

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link