Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Würzig, einfach, schnell: 3 deftige Ideen aus dem Waffeleisen

Ideal als Snack oder kleine Mahlzeit: So einfach gehen deftige Waffeln.
Ideal als Snack oder kleine Mahlzeit: So einfach gehen deftige Waffeln. Credit: AdobeStock

Wer denkt, Waffeleisen sind nur für süße Waffeln geeignet, irrt gewaltig! Wir verraten euch drei unwiderstehliche und einfache Rezepte.

Inhaltsverzeichnis

Ihr habt doch auch sicherlich ein Waffeleisen im Schrank stehen, oder? Meins setzt langsam Staub an, weil es so selten zum Einsatz kommt. Waffeln mit ordentlich Puderzucker sind zwar lecker, aber nichts für jeden Tag.

Umso besser, dass man noch jede Menge weiterer Leckereien in dem guten Stück zubereiten kann! Und die müssen nicht unbedingt süß sein. Wir verraten euch drei Rezepte für deftige Ideen aus dem Waffeleisen.

Himmlisch lecker: Rezept für die besten Schokowaffeln der Welt!

Doch mehr Lust auf etwas Süßes?

#1 Kartoffelpuffer-Waffeln mit Apfelmus

Wer liebt sie nicht, die knusprigen kleinen Kartoffeltaler aus der Fritteuse? Praktischerweise kann man sie mit dem Waffeleisen ganz einfach nachbacken – und das, ohne die große Menge Frittierfett.

Kartoffelpuffer-Waffeln
Credit: AdobeStock

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 600 g mehlige Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • Etwas Salz
  • Eine Prise Muskatnuss
  • Apfelmus aus dem Glas

So gelingt das Rezept:

1. Zunächst alle Kartoffeln schälen und mit einer Küchenreibe raspeln. In ein Geschirrtuch wickeln und sorgfältig auspressen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Das Waffeleisen (etwa dieses von Amazon*) einstecken und vorheizen.

2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Gemeinsam mit dem Ei zu den Kartoffeln geben und verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Tipp: Ist die Masse etwas zu feucht, könnt ihr noch 1-2 Esslöffel Speisestärke untermischen.

3. Den „Teig“ mit einem Löffel auf das eingefettete und vorgeheizte Waffeleisen geben. Darin 5-6 Minuten backen, bis die Kartoffeln schön knusprig werden. Sofort heiß mit etwas Apfelmus servieren.

Rezept-Idee: Apfelmus selber machen: Leckere Rezepte mit oder ohne Zucker

#2 Mozzarella-Waffeln mit Tomaten

Mit Käse kann man doch eigentlich gar nichts falsch machen, oder? Er macht sich beispielsweise ziemlich gut in einer deftigen Waffel! Mit ein paar frischen Tomaten schmeckt dieses Rezept fast wie Pizza.

Mozzarella-Waffeln
Credit: AdobeStock

Das braucht ihr für 6 (belgische) Waffeln:

  • 3 Eier
  • 125 g Butter, weich
  • 225 g Weizenmehl
  • 175 ml Sprudel
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Etwas Salz
  • Je eine Prise Pfeffer, Paprikapulver und Oregano

Für die Füllung:

  • 200 g Mozzarella
  • 2 große Tomaten
  • 6 Scheiben Schinken/Salami

So gelingt das Rezept:

1. Mozzarella und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Den Schinken bzw. die Salami nach Bedarf kleinschneiden, wenn die Scheiben recht groß sind.

2. Butter, Eier und Salz gut verrühren. Backpulver, Mehl und die Gewürze separat mischen. Dann gemeinsam mit dem Sprudel zum Buttergemisch geben und zu einem dünnflüssigen Teig verarbeiten.

3. Das Waffeleisen einfetten und vorheizen. Etwa 2-3 Löffel Teig darauf verteilen, sodass alles bedeckt ist. Käse, Tomaten und Schinken/Salami darauf legen. Dann mit etwas mehr Teig bedecken.

4. Deckel drauf und für ca. 4 Minuten backen. Die fertigen Waffeln sind aufgrund des fehlenden Zuckers weniger braun als ihre süßen „Verwandten“, also nicht wundern! Wer möchte, verteilt dann noch ein paar Toppings auf der Waffel.

#3 Omelett-Waffel mit Kräuterfrischkäse

Und auch das Frühstück soll bei unseren Rezept-Ideen natürlich nicht zu kurz kommen. Wie wäre es also mit ein paar Omelett-Waffeln? Die laufen süßen Waffeln doch glatt den Rang als beliebtestes Brunch-Food ab!

Omelett-Waffeln
Credit: AdobeStock

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 4 Eier
  • 80 ml Vollmilch
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Etwas Paprikapulver
  • Eine Prise Muskatnuss
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 1 Bund Petersilie
  • Toppings eurer Wahl, z.B. Käse, Röstzwiebeln

So gelingt das Rezept:

1. Die Eier mit Milch, Salz, Pfeffer, Muskat und Paprikapulver verrühren. Die Petersilie abwaschen, trocken schütteln und fein hacken, dann mit dem Kräuterfrischkäse verrühren.

2. Das Waffeleisen einfetten und vorheizen. Die Hälfte eurer Eiermasse darauf geben und stocken lassen. Das dauert etwa 3 Minuten. Danach den Deckel zuklappen und das Omelett eine weitere Minute fertig backen.

3. Omelett aus dem Waffeleisen nehmen und den Kräuterfrischkäse darauf verschmieren. Nun noch die Toppings eurer Wahl, etwa Käse oder Röstzwiebeln, darauf verteilen und genießen.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link