Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Carrot Cake mit Käsekuchen-Swirl: Eine Kuchen-Kombination zum Niederknien

Ein Stück Carrot Cake mit Käsekuchen-Swirl auf einem Teller
Der Carrot Cake ist ein echter Kuchenklassiker zu Ostern. Credit: Adobe Stock

Ihr könnt euch nicht zwischen einem Karottenkuchen und einem Käsekuchen entscheiden? Kombiniert die beiden doch einfach! Wir verraten euch das Rezept für einen saftig-süßen Karottenkuchen mit Cheesecake-Füllung.

Ich liebe Käsekuchen und ich liebe Karottenkuchen. Kein Wunder also, dass die Kombination aus beiden Kuchen-Sorten der absolute Knaller ist!

Und das Beste an dem Karotten-Käsekuchen? Er ist im Grunde ganz einfach zubereitet und schmeckt, als käme er frisch vom Konditor. Wer jetzt aber denkt: Puh, Käsekuchen, Karottenkuchen UND auch noch eine große Schicht Frosting obendrauf? Der lässt die süße Creme am Ende einfach weg – der Carrot Cake schmeckt trotzdem genial lecker. Mit einem Frosting lässt sich der Kuchen einfach ein bisschen schöner zu Ostern dekorieren. Zum Beispiel mit kleinen Marzipan-Möhrchen oder Nüssen.

Geht auch schnell: Im Video seht ihr das Rezept für einen leckeren Zitronenkuchen

Schneller Zitronenkuchen

Im Video-Rezept seht ihr, wie schnell der Zitronenkuchen gelingt

Rezept für einen Karottenkuchen mit Cheesecake-Füllung

Die Zutatenliste für den Karottenkuchen mit Käsekuchen-Swirl sieht auf den ersten Blick ziemlich lang aus. Die meisten Sachen davon habt ihr aber bestimmt längst im Kühlschrank oder der Speisekammer stehen.

Wirklich wichtig ist bei den Zutaten bloß, dass ihr sie rechtzeitig rausstellt: Frischkäse, Butter und Eier sollten zum Backen alle Raumtemperatur haben, damit der Teig herrlich cremig wird.

Zutaten für eine Springform (⌀ 22 cm):

Für den Carrot Cake

  • 160 g Weizenmehl Type 550
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1/2 TL Muskatnusspulver
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • 120 ml Öl, geschmacksneutral
  • 1 TL Vanilleextrakt (hier bei Amazon kaufen*)
  • 2 Eier (Größe L)
  • 3 mittelgroße Karotten
  • Optional: 80 g Nüsse, z. B. Walnüsse oder Pekannüsse

Für den Käsekuchen

  • 450 g Frischkäse
  • 90 g Puderzucker
  • 2 Eier (Größe L)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für das Frosting

  • 200 g Frischkäse
  • 80 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

So gelingt die Kuchen-Kombination:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform (zum Beispiel diese, von Amazon*) mit Backpapier auslegen.

2. Zuerst bereiten wir die Käsekuchen-Mischung vor. Dafür den Frischkäse (Raumtemperatur!) mit dem Puderzucker cremig rühren. Nach einander die Eier dazu mixen, zum Schluss die Vanille einrühren und beiseite stellen.

3. Für den Karottenkuchen als Erstes die Karotten schälen und raspeln, mit einer Küchenmaschine (wie diese von Amazon*) geht das superfix. Nun die trockenen Zutaten vermengen: Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Muskatnuss. In einer separaten Schüssel die beiden Zuckersorten, Öl, Vanilleextrakt und Eier schaumig schlagen. Die Karottenraspeln unterrühren. Schließlich die Mehl-Mischung mit den feuchten Zutaten vermengen.

4. Nun werden die beiden Kuchen kombiniert. Dafür etwa 2/3 des Carrot Cake-Teigs in die Springform geben. Die Hälfte der Käsekuchen-Mischung darauf gießen, gefolgt vom Rest des Karottenkuchens und schließlich getoppt von der zweiten Hälfte des Käsekuchens.

5. Das Ganze für ca. 45-50 Minuten in den Ofen geben. Den Kuchen vorsichtig (ohne den Teig zu berühren) mit Alufolie abdecken, falls er im Ofen zu schnell dunkel wird.

6. Den fertigen Kuchen komplett abkühlen lassen und anschließend für ca. 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. In der Zwischenzeit das Frosting mixen. Dafür alle Zutaten zu einer glatten Creme verrühren. Kurz vor dem Servieren vorsichtig auf dem Kuchen verteilen und genießen.

Noch mehr himmlisch leckere Kuchen-Ideen:

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen und Probieren! Ein Foto eures Carrot Cakes könnt ihr uns gerne bei Facebook oder Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

Affiliate-Link