Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Nur vier Zutaten: Das einfachste Rezept für selbst gebackenes Brot

Brot in einem Topf.
Schmeckt wie frisch vom Bäcker: unser selbst gemachtes Brot aus nur vier Zutaten. Credit: Adobe Stock

Ein leckeres Brot ohne Sauerteig? Kein Problem. Alles, was ihr für dieses Rezept braucht, sind vier simple Zutaten, die ihr bestimmt längst Zuhause habt. Kinderleicht und absolut gelingtsicher.

Erinnert ihr euch noch an die Zeit, als jede*r angefangen hat, Sauerteigbrot zu backen? Auch ich bin mit auf den Zug aufgesprungen und habe meinen ersten Starter angesetzt. Doch genauso wie der Dalgona-Kaffee-Trend ist mir auch der Sauerteig nicht so recht gelungen. Für so einen Starter braucht es aber auch einiges an Geduld und Zeit…

Lesetipp: Das sind die 7 häufigsten Fehler beim Brotbacken

Wenn es euch wie mir geht, und ihr einfach keine Lust habt, tage- oder sogar wochenlang einen Sauerteig zu füttern – ihr euch aber trotzdem frisch gebackenes Brot, wie vom Bäcker, wünscht – dann solltet ihr unbedingt weiter lesen. Denn noch müsst ihr eure Brot-Back-Karriere nicht an den Nagel hängen. Ich verrate euch ein super einfaches Brot-Rezept, das absolut gelingsicher ist.

Ihr habt doch mehr Lust auf ein Sauerteigbrot? Im Video gibt’s die besten Tipps für einen erfolgreichen Sauerteig-Starter:

Sauerteig ansetzen: Das ist die Basis für ein sensationell leckeres Brot

Ihr wollt eigenständig Sauerteig ansetzen? Dann hier entlang! Wir erklären euch alles Wichtige rund um den leckeren Teig und geben eine Anleitung, wie ihr euer eigenes Anstellgut herstellt.

Brot backen Rezept: nur 4 Zutaten

Eines muss ich zugeben: Beim Backen habe ich mehrmals daran gezweifelt, ob das Brot wirklich was wird. Mir kam der Teig zu flüssig vor und dann hatte ich Angst, dass ich ihn überarbeitet hatte und er gar nicht mehr aufgeht.

Doch meine Sorgen waren unbegründet, denn das fertige Brot sah nicht nur wahnsinnig lecker aus, es hat noch besser geschmeckt! Was ihr zum Backen benötigt, ist ein ofenfester Topf mit Deckel, am besten aus Gusseisen (wie diesen von Amazon*), und schon kann’s losgehen.

Selbst gemachtes Brot in Topf.
Credit: gofeminin

Zutaten für 1 Brot:

  • 400 g Mehl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe

Und so klappt’s:

1. In einer Rührschüssel Mehl, Salz und Trockenhefe vermengen. Dann das lauwarme Wasser dazugießen und mit einem Holzlöffel zu einem Teig mischen. Wichtig: Das Wasser sollte um die 35 Grad warm sein. Bei zu heißem Wasser geht die Hefe kaputt. Am besten kontrolliert ihr die Temperatur mit einem Küchenthermometer (gibt es hier bei Amazon*).

2. Anschließend die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und etwa drei Stunden gehen lassen.

3. Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Versucht den Teig in eine runde Form zu bekommen, in dem ihr ihn an den Seiten auseinander zieht und dann wieder zusammen faltet. Nicht wundern: Der Teig ist sehr klebrig.

4. Gebt den Teig nun auf ein Backpapier und transportiert ihn so in euren feuerfesten Topf. Backt das Brot zuerst mit Deckel für 30 Minuten und dann nochmal ohne Deckel für 10-12 Minuten, bis er eine schöne goldbraune Farbe bekommen hat. Schon ist das Brot fertig!

Tipp: Lust auf ein Körnerbrot? Dann arbeitet einfach ein paar Kürbis- oder Sonnenblumenkerne in den Teig ein.

Lust zu Backen? Dann probiert auch diese Rezepte aus:

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link