Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Bigos: Dieser polnische Eintopf mit Sauerkraut ist echtes Wohlfühlessen

Bigos polnischer Eintopf
Bigos polnischer Eintopf Credit: Getty Images

Habt ihr schon mal Bigos probiert? Der deftige Eintopf mit Sauerkraut und verschiedenen Wurst- und Fleischsorten gilt als polnisches Nationalgericht. Hier gibt's das Rezept.

Im Winter brauchen wir einfach etwas Wärmendes. Dieser deftige Eintopf kommt da wie gerufen! Das Tolle an Bigos? Der polnische Krauteintopf schmeckt aufgewärmt am nächsten Tag noch besser. Ihr könnt das Schmorgericht also super vorkochen.

Bigos ist auch wegen seiner langen Haltbarkeit sehr beliebt. Im Kühlschrank hält sich der Eintopf gut drei Tage, er lässt sich aber auch wunderbar einfrieren. Das ist praktisch, denn mit einem guten Kilo Kohl und den vielen verschiedenen Fleischsorten ist das Rezept nichts für den kleinen Hunger!

Unser Tipp: Friert euer Bigos am besten portionsweise ein. Dann könnt ihr immer genau so viel aufwärmen, wie Personen zum Essen da sind.

Im Video: SOS bei Kochpannen

Bigos: Dieser polnische Eintopf mit Sauerkraut ist echtes Wohlfühlessen

Bigos: Rezept für polnischen Eintopf

Von diesem deftigen Eintopf kriegen wir nicht genug! Wer mag, kann das Rezept ganz easy abwandeln und für eine süße Note beispielsweise noch Trockenpflaumen hinzufügen. Auch getrocknete Pilze machen sich ganz wunderbar in dem Gericht.

Diese Zutaten braucht ihr für 5-6 Portionen:

  • 500 g Schweinegulasch
  • 250 g Kabanossi
  • 75 g Speck
  • 300 g Sauerkraut
  • 700 g Weißkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g stückige Tomaten
  • 700 ml Rinderbrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Wacholderbeere (hier bei Amazon kaufen*)
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  • Optional: Brot zum Servieren
Zubereitung:

1. Als erstes Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Speck und Kabanossi in Würfel schneiden. Die Wacholderbeeren in einem Mörser zerstoßen und den Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen. Beim Weißkohl die äußeren Blätter entfernen und den Rest in feine Streifen schneiden.

2. Den Speck bei mittlerer Hitze in einer Pfanne für ca. 3 Min. anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Wacholderbeere dazugeben, und das Ganze für weitere 3 Minuten anbraten. Dann beiseitestellen.

3. In einem großen Topf etwa 2 EL Öl erhitzen und das Schweinegulasch darin anbraten, bis es von allen Seiten gebräunt ist. Anschließend die Weißkohlstreifen dazugeben und für etwa 10 Minuten mitbraten. Danach die Speck-Zwiebel-Mischung in den Topf geben sowie die stückigen Tomaten und das Sauerkraut untermischen. Lorbeerblätter und Paprikapulver dazugeben und mit Rinderbrühe aufgießen. Bei mittlerer Hitze für ca. 30 Minuten köcheln lassen.

4. Nach den 30 Minuten kommen die kleingeschnitten Kabanossi dazu. Anschließend das Bigos eine weitere Stunde köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Zum Schluss die Lorbeerblätter herausnehmen und den Eintopf mit frischem Brot servieren. Guten Appetit!

Noch mehr deftige Eintopfgerichte für kalte Tage:

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und würden uns freuen, wenn ihr uns auf Facebook oder Instagram Feedback zu diesem Rezept gebt!