Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Apfel-Biskuit-Kuchen: Blitzrezept mit Geling-Garantie

Apfel-Biskuit-Kuchen
Apfel-Biskuit-Kuchen Credit: GettyImages

Lust auf Gebäck, das euch und eure Lieben ratzfatz glücklich macht? Dann lest ihr hier unser blitzschnelles Rezept für Apfel-Biskuit-Kuchen!

Selbst gebackener Kuchen bringt Sonnenschein in jeden noch so grauen, tristen Tag. Leider hat man ja nicht immer viel Zeit zum Backen – weshalb unser Rezept für diesen Apfel-Biskuit-Kuchen aus der Kastenform einfach wie gerufen kommt.

Tatsächlich braucht ihr für den Teig nicht einmal eine halbe Stunde eurer kostbaren Zeit – und den Rest erledigt dann dankenswerterweise der Backofen. Und das Ergebnis kann sich wahrlich schmecken lassen, garantiert!

Ihr sucht noch weitere, einfache Apfelkuchen-Hits? Wir haben da ein paar Beispiele:

Seht außerdem im Video: So backt ihr Apfelkuchen Elsässer Art!

Apfel-Biskuit-Kuchen: Blitzrezept mit Geling-Garantie

Apfel-Biskuit-Kuchen: Schnell gemacht & einmalig lecker

Von diesem Gebäck sind Kids und Erwachsene gleichermaßen begeistert: Hier trifft nämlich himmlisch luftiger Biskuitteig auf die leicht süß-saure Note der Äpfel und einen Hauch Zimt. Eine Kombination zum Verlieben – und schon beim ersten Bissen schwelgen wir in nostalgischer Erinnerung an die Kaffeekränzchen bei der geliebten Omi.

Diese Zutaten braucht ihr für eine Kastenform (25 cm Länge):

  • 2 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ TL Zimt
  • 3 EL + 100 g Zucker
  • 4 Eier, Größe M
  • Salz
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • Fett & Paniermehl für die Form
  • Puderzucker, für die Deko

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Im ersten Schritt den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Dann die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und den Rest in Spalten schneiden. Diese zusammen mit dem Zitronensaft, dem Zimt und 3 EL Zucker in einer Schüssel mischen und vorerst beiseitestellen.

2. Nun die Eier säuberlich trennen. Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen – und zum Schluss 100 g Zucker einrieseln lassen. Weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Zum Schluss die Eigelbe kurz unterrühren.

3. Mehl und Backpulver miteinander vermengen, durch ein Sieb zur Eiermasse geben und unterheben.
Kastenform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Dann die Biskuitmasse in die Form gießen. Oberfläche glattstreichen – und nun die Apfelspalten in die Oberfläche drücken.

4. Kuchen in den Ofen schieben und 35 Minuten backen lassen. Nach erfolgreicher Stäbchenprobe kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden. Gebäck zehn Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen. Puderzucker darüber stäuben – und das war es auch schon!

Tipp: Euch fehlt noch das gewisse Etwas? Streut noch ein paar gehackte Nüsse über den Kuchen. Außerdem passt eine cremige Vanillesoße ganz hervorragend zu unserem Apfel-Biskuit-Kuchen.