Veröffentlicht inFit & Gesund, Gesundheit

Covid-19, Grippe oder Erkältung: Diese Unterschiede gibt es

© AdobeStock/drubig-photo

Covid-19, Grippe oder Erkältung: Diese Unterschiede gibt es

Erkältung, Grippe und Covid-19 ähneln sich stark. Welche Unterschiede gibt es bei Ansteckung, Symptomen und Dauer?

Inhaltsverzeichnis

Erkältung, Grippe und Covid-19 ähneln sich stark. Abgesehen von Selbst- oder Labortest, welche Unterschiede gibt es bei den Atemwegserkrankungen? Unterscheiden sich die Symptome? Wie schnell kann man sich infizieren und wie lange dauern die Erkrankungen?

Gemeinsam haben die Atemwegserkrankungen zum Beispiel einige Symptome.
So treten Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Gliederschmerzen auf. Fieber tritt bei einer Grippe und einer Covid-19-Infektion ebenfalls häufig auf. Bei einer Erkältung kommen erhöhte Temperatur oder Fieber eher selten vor.

Wie unterscheiden sich Erkältung, Grippe und Covid-19?

Der Verlauf der Atemwegserkrankungen können sowohl symptomlos verlaufen oder wie bei einer Erkältung eher mild. Bei Grippe und Covid-19 hingegen kann die Erkrankung sogar lebensbedrohlich schwer verlaufen.

Die Viren der Krankheiten übertragen sich über Tröpfcheninfektion, zum Beispiel beim Niesen und Husten.
Aus diesem Grund gelten vor allem für Grippe (Influenza) und Covid-19 (Sars-CoV-2) auch die gleichen Schutzmaßnahmen, da diese Atemwegserkrankungen auch sehr schwere Symptome haben können:
– Abstand halten
– Hygieneregeln beachten (gründliches Händewaschen, Husten und Niesen in die Ellenbeuge)
– im Alltag Maske tragen
– und geschlossene Räume regelmäßig lüften

Was sind typische Erkältungs-Symptome?

Erkältungen, werden irreführend auch als „grippaler Infekt“ bezeichnet, haben mit der Grippe, also Influenzaviren nichts zu tun. Denn eine Erkältung wird meist durch Rhinoviren und humane saisonale Coronaviren verursacht. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) gibt es mehr als 30 verschiedene Erkältungs-Erreger.

Das sind typische Erkältungssymptome:
– Schnupfen
– Husten
– Halsschmerzen
– selten erhöhte Temperatur oder Fieber
– es gibt keine Impfung

Kann man Covid-19 und Grippe durch Symptome unterscheiden?

Es gibt noch weitere Unterschiede zwischen Erkältung, Covid-19 und Grippe. Die Inkubationszeit, also die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit, sind bei Erkältung und Grippe kürzer. So kann es bei einer Erkältung/Grippe nach einer Infektion ein bis vier Tage dauern, bis Symptome auftreten. Bei Covid-19 dauert es meist länger, hier können Symptome auch erst vier bis 14 Tage nach der Infektion auftreten.

Die Krankheitssymptome bei einer Corona-Infektion ähneln denen einer Grippe. Ebenfalls ähnlich ist auch, wie schwer die Symptome der Atemwegserkrankung auftreten. Diese können bei erkrankten Menschen unterschiedlich schwer oder sogar asymptomatisch, also ohne Krankheitsanzeichen verlaufen.

Laut RKI ist es „nicht möglich, Influenza, COVID-19 und Erkältung nur anhand der Symptome zu unterscheiden.“ Eine klare Diagnose zur Unterscheidung von Influenza und Corona ist nur durch einen Test auf SARS-CoV-2 sicher festzustellen.

Diese Symptome können auf eine Grippe- oder auf eine Covid-19-Infektion hindeuten:
– Fieber oder erhöhte Temperatur
– Kopfschmerzen
– Muskel- und Gliederschmerzen
– allgemeines Krankheitsgefühl
– Reizhusten
– Halsschmerzen
– Schnupfen
– Müdigkeit und Erschöpfung
– Geschmacks- und Geruchsverlust war zu Beginn der Pandemie ein deutliches Anzeichen für eine Covid-19-Erkrankung. Inzwischen hat sich das Krankheitsbild durch viele Varianten verändert, daher äußern sich die Krankheitsbilder von Person zu Person sehr individuell.

Gegen Grippe und auch gegen Corona gibt es Impfungen, die durch die Stän­dige Impf­kom­mis­sion (STIKO) empfohlen werden.

Im Video: Ursachen und Behandlung von Fieber

Covid-19, Grippe oder Erkältung: Diese Unterschiede gibt es

Was ist ansteckender Covid-19 oder Grippe?

Studien haben ergeben, dass das Coronavirus deutlich ansteckender ist als ein Grippevirus. Laut RKI liegt der R-Wert, also die Reproduktionszahl, wie viele Menschen durch eine infizierte Person angesteckt werden können, beim Coronavirus zwischen 2,8 und 3,8. Je nach Virusvariante könne die Ansteckung aber auch höher liegen.

Schwere und lebensbedrohliche Verläufe kommen bei Covid-19 ebenfalls häufiger als bei der Grippe.
Auch die Sterblichkeitsrate ist bei Covid-19 höher als bei der Grippe.
Anders als bei der Grippe gehören Kinder und Schwangere bei Covid-19 offenbar nicht zur Risikogruppe.

Quellen:
gesund.bund.de
RKI
WHO

Wichtiger Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel dienen lediglich der Information und ersetzen keine Diagnose beim Arzt. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, solltet ihr euren Arzt kontaktieren.