Veröffentlicht inLifestyle, Wohnen & Lifestyle

5 Dinge, die du aus alten Konservendosen machen kannst

Konservendosen als Pflanzgefäße
Konservendosen sind ein stabiles Material für tolle DIYs. Credit: AdobeStock

Konservendosen landen bei den meisten nach dem Öffnen direkt im Müll. Wir zeigen dir 5 Ideen für nachhaltige DIYs.

Im Haushalt gibt es so einige Dinge, die wir nach dem Gebrauch einfach wegwerfen. Entweder, weil wir es so gelernt haben, oder weil uns trotz Bemühungen nicht einfällt, was man noch nützliches daraus machen könnte.

Dabei gibt es da eine Menge. Eines dieser nützlichen Dinge, die nach einmaligem Gebrauch oft im Müll landen: die Konservendose. Anstatt sie wegzuwerfen, gibt es viele Möglichkeiten, wie du die stabile Metalldose umgestalten und so wiederverwenden kannst. 

Das schont die Umwelt, deinen Kontostand und sorgt für richtige Einzelstücke in deiner Wohnung. Bereit für etwas Inspiration? Hier kommen 5 kreative Ideen für das Upcycling von alten Konservendosen.

1. Windlichter

Besonders im Sommer richtig schön: Windlichter aus alten Konservendosen. Die machen sich super auf der Terrasse oder dem Balkon!

Und so geht’s:

  1. Schnapp dir einfach eine Konservendose ohne Etikett und male sie in einer Farbe deiner Wahl an – wenn dir die silberne Optik gefällt, kannst du diesen Schritt überspringen.
  2. Anschließend bohrst du mit einer Bohrmaschine oder mit Hammer und Nagel kleine Löcher in die Metalldose. Durch diese kleinen Öffnungen strahlt am Ende das Licht der Kerze. (Die Löcher kannst du ganz frei verteilen)  
  3. Hast du alle Löcher gebohrt, kannst du noch etwas Sand oder Kieselsteine in die Dose füllen. So kippt sie bei Wind nicht gleich um.
  4. Anschließend nur noch eine Kerze hineinstellen und beim nächsten gemütlichen Abend auf der Terrasse anzünden.

Tipp: Noch schöner werden die Konserven-Windlichter, wenn du vor dem Bohren mit einem Stift ein einzigartiges Lochmuster vorzeichnest.

Lese-Tipp: 5 geniale DIY-Upcycling-Ideen für ausrangierten Küchenkram

2. Besteckaufbewahrung

Auch zur Aufbewahrung von Besteck eignen sich alte Konservendosen gut. Damit bekommst du einen schönen, rustikalen Look hin.

Für dieses DIY brauchst du 4 bis 6 alte Konservendosen, ein Holzbrett und eine Schlaufe oder einen alten Schubladengriff.

  1. Zunächst kannst du die Dosen Wunsch verzieren oder sie einfach lassen wie sie sind, für den Industrial-Look.
  2. Schraube sie dann an dem Holzbrett fest und bringe an der oberen Kante des Bretts den Griff an.
  3. Sortiere nun das Besteck ein und lege, falls leere Dosen übrig bleiben, noch Servietten oder ein paar Blümchen rein.

Dieser Besteckkasten ist auf jeden Fall ein echter Hingucker!

3. Indoor-Kräutergarten

Konservendosen haben eine gute Größe, um Kräuter darin anzubauen. Obendrein sehen drei bis vier „Kräuter-Dosen“ auf der Fensterbank in der Küche auch richtig toll aus.

  1. Ziehe die Kräuter dafür entweder vom Samen selbst an oder kaufe fertige Kräuter im Supermarkt und pflanze sie anschließend in die Dosen um. Achte beim Umtopfen aber darauf, die Kräutersträucher zu teilen, damit die Wurzeln in der Dose ausreichend Platz haben.
  2. Jetzt kannst du noch selbstgemachte Etiketten ausdrucken, auf denen der Name der Pflanze steht und sie auf die Dose kleben.

Tipp: Möchtest du sichergehen, dass überschüssiges Wasser abfließen kann, bohre vor dem Befüllen ein paar Löcher in den Boden der Konservendose. Dann solltest du die Kräuterdosen aber auf Unterteller stellen, damit nichts ausläuft.

Lese-Tipp: Vintage-DIY: Schicke Dankeskarten für eure Hochzeit basteln

4. Outdoor-Pflanzenwand

Was in der Küche mit Kräutern funktioniert, klappt natürlich auch auf der Terrasse oder dem Balkon. Hast du einen Zaun oder Sichtschutz aus Holz im Garten, kannst du die leeren Konservendosen dort anschrauben und als vertikalen Garten verwenden.

Einfach die Dosen mit Löchern im Boden versehen und an die Holzbretter schrauben. Achte darauf, dass die Dosen nach oben hin ausreichend Abstand zueinander haben, damit die Pflanze genug Platz zum Wachsen hat. Nun noch Erde einfüllen und die Pflanzen einsetzen. Fertig!

5. Geschenkverpackung

Es muss nicht immer Geschenkpapier oder eine gekaufte Geschenktüte sein. Alte Konservendosen eignen sich auch super, um Geschenke zu verpacken. Die selbst gestaltete Verpackung wirkt auch gleich viel persönlicher.

Bei diesem DIY kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Gestalte die Dose zum Beispiel mit Zeitungspapier, Bändern, Servietten, Washi-Tape (im günstigen Set bei Amazon bestellen*) oder male sie an. Ganz egal, Hauptsache das Ergebnis passt zum Geschmack der/des Beschenkten.

Lese-Tipp: Hübsch gefaltet und verpackt: kreative Geldgeschenke zur Hochzeit

Wir hoffen, du hast ein paar Ideen bekommen, wie du alte Konservendosen in Zukunft verwenden kannst. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Affiliate-Link