Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Schüttelpizza aus der Auflaufform: Das perfekte Sommergericht

Schüttelpizza mit Gewürzen verfeinert
Das ist die wohl einfachste Pizza der Welt! Credit: Adobe Stock

Im Sommer ist uns eher nach leichten Gerichten zumute. Doch das bedeutet nicht, dass wir auf unsere geliebte Pizza verzichten müssen.

Wir alle lieben Pizza! Doch besonders im Sommer verzichtet man lieber auf Mahlzeiten, die einem schwer im Magen liegen. Das bedeutet allerdings nicht, dass man den ganzen Sommer lang grünen Blattsalat mampfen muss: Mit einer kleinen Abwandlung des italienischen Klassikers wird der Pizzagenuss zu einer super Alternative!

Pizzastein reinigen: So geht's ganz schnell & einfach!

Selbstgemachte Pizza schmeckt doch am besten. Und dank Pizzastein wird sie wie beim Italiener. Wäre da nicht das elende putzen danach. Wir zeigen euch wie ihr den Pizzastein ganz einfach wieder sauber bekommt.

Schüttelpizza: Gesunde Alternative zum italienischen Klassiker

Das Beste daran: Für das Rezept benötigst du nur wenige Zutaten und es ist ruckzuck fertig! Denn die gesamten Zutaten werden lediglich miteinander „verschüttelt“, wie der Name es bereits verrät. Dennoch muss dabei nicht auf Geschmack verzichtet werden. Außerdem ist sie mit ordentlich Proteinen gefüllt, die lange satt halten.

Auch lecker: Blitzschneller Pizza-Auflauf – Das schmeckt der ganzen Familie!

Rezept für die Schüttelpizza

Wem also nach einem schnellen Mittag- oder Abendessen ist, sollte die Schüttelpizza unbedingt einmal ausprobieren – aber Achtung: Suchtgefahr!

Zutaten für zwei Personen:

  • 250 g Skyr oder Magerquark
  • 3 Eier (Größe M)
  • 150 g Gouda
  • 100 g Paprika
  • 100 g Champignons
  • 40 g Lauchzwiebeln
  • 50 g Mais
  • 40 g Oliven
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • Optional: Rosmarin zum Servieren

So gelingt die Zubereitung

1. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit Backpapier ausstatten. Achte darauf, dass die Form groß genug ist. Hier findest du eine passende Form auf Amazon*.

2. Paprika, Champignons und Lauchzwiebeln waschen und mit einem Messer oder Zerkleinerer in kleine Stücke schneiden. Die Oliven aus der Dose nehmen und in Scheiben schneiden.

Tipp: Du kannst das Rezept natürlich nach deinem Belieben gestalten. Falls du kein Fan von Paprika oder Champignons bist, ersetze sie einfach durch ein anderes Gemüse.

3. Anschließend alle übrigen Zutaten in eine Schüssel packen und das Gemüse dazugeben. Dann heißt es: Deckel darauf und schütteln, was das Zeug hält! 1-2 Minuten sollten dafür ausreichen.

4. Danach die gesamte Masse in die Auflaufform oder das Backblech packen und ausstreichen. Nun muss der Teig für 35 Minuten im Ofen backen.

5. Anschließend kann die Schüttelpizza aus dem Ofen genommen werden. Wer mag, kann das Ganze noch mit Rosmarin toppen und schon kann das Essen genossen werden!

Übrigens: Die schnelle Pizza-Alternative schmeckt auch kalt. Nachdem sie etwas abgekühlt ist, kannst du sie in kleine Stücke schneiden, in eine Tupperdose packen und anschließend auf der Arbeit, in der Uni oder unterwegs genießen!

Auch ausprobieren: Anelletti al Forno – Rezept für einen sizilianischen Nudelauflauf

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link