Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Fast zu schön zum Essen: Unsere Schneemann-Plätzchen

Schneemann-Plätzchen
Schneemann-Plätzchen Credit: Shutterstock

Keksrezepte gibt es bekanntlich viele – doch heute zeigen wir euch, wie ihr echte Eyecatcher auf eure weihnachtlichen Süßigkeiten-Teller zaubern könnt. Lest im Folgenden, wie ihr raffinierte Schneemann-Plätzchen zaubern könnt.

Herrlich mürbes Gebäck trifft auf eine liebevolle, weihnachtliche Verzierung: Unsere Schneemann-Plätzchen sind nicht nur lecker, sondern auch wirklich hübsch anzuschauen. Kein Wunder also, dass sie bei Kids und Erwachsenen gleichermaßen beliebt sind.

Mehr noch: Wer die niedlichen Köstlichkeiten gleich in größerer Menge vorbereitet, hat auch direkt ein schönes, selbst gemachtes Geschenk für Familie und Freunde aus der heimischen Weihnachtsbäckerei! Großartig, findet ihr nicht auch?

Testet im Video: Geniale Ausstechkekse

Fast zu schön zum Essen: Unsere Schneemann-Plätzchen

Schneemann-Plätzchen: DIE Eyecatcher auf dem Keks-Teller

Die Schneemann-Plätzchen sehen unglaublich raffiniert aus, sind aber viel einfacher gemacht, als manch einer glauben würde. Beim Keksteig setzen wir auf einen einfachen, aber unglaublich schmackhaften Mürbeteig, während für die Verzierung ein einfacher Zuckerguss, Marshmallows, Schokolinsen und ein wenig Lebensmittelfarbe zum Einsatz kommen.

Diese Zutaten braucht ihr:
Für circa 20 Stück

Für den Teig:

  • 250 g Mehl, Type 405
  • 125 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 1 Ei, Größe M
  • 125 g Butter, weich

Für die Verzierung:

  • 500 g Puderzucker
  • 4 EL Milch
  • schwarze und orangefarbene Lebensmittelfarbe, in der Tube
  • weiße Marshmallows
  • bunte Schokolinsen

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Zunächst wird der Teig zubereitet. Dafür Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zucker, Vanillezucker, einer Prise Salz und den gemahlenen Mandeln vermischen. Anschließend auch das Ei und die Butter in kleinen Stücken dazugeben und mit dem Knethaken eines Handrührgeräts grob verarbeiten. Nun mit den Händen nachkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen in Folie wickeln und 30 Minuten kaltstellen.

2. Ofen auf 180°C Umluft (200°C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen, sodass eine 5 mm dicke Teigschicht entsteht. Noch leichter klappt das Ausrollen mit einer Backmatte (hier direkt bei Amazon bestellen*). So spart ihr euch auch das Mehl. Aus dem Teig Kreise mit einem Durchmesser von 7 bis 8 cm ausstechen.

3. Blech mit Backpapier auslegen und Kekse darauf verteilen. Je nach Größe eures Backblechs ergibt der Teig bis zu drei Backbleche. Jedes Blech zehn bis zwölf Minuten backen lassen. Plätzchen anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Lest auch: Plätzchen aufbewahren: die besten Tipps für frische Plätzchen

4. Für die Verzierung den Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit der Milch zu einem glatten Guss rühren. Marshmallows je nach Größe halbieren oder dritteln. Die Marshmallow-Stücke dienen als Schneemann-Köpfe. Mit der Lebensmittelfarbe Gesichter auf die „Köpfe“ malen, wie auch auf dem Bild zu sehen ist.

5. Ausgekühlte Plätzchen mit dem Zuckerguss bepinseln und pro Keks einen Marshmallow-Kopf positionieren. Kekse mit Schokolinsen verzieren, sodass der Optik einer Knopfleiste entsteht. Guss aushärten lassen, fertig sind die bildschönen Schneemann-Plätzchen.

Ihr braucht noch mehr Inspiration für euren kreativen Plätzchen-Teller? Gar kein Problem:

Unser Tipp: Selbstverständlich könnt ihr die Schneemann-Plätzchen mit weiteren, hübschen Elementen verzieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Schneeflocken aus Zucker?

Viel Spaß beim Nachbacken! Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr Fotos von euren Schneemann-Plätzchen bei Instagram und Facebook mit uns teilt!