Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Lebkuchen-Kugeln selber machen: Geniales Angeber-Rezept

Lebkuchen-Kugeln selber machen: Geniales Angeber-Rezept
Lebkuchen-Kugeln selber machen: Geniales Angeber-Rezept Credit: GettyImages

Dieser vorweihnachtliche Lebkuchen-Genuss zergeht beim Genießen einfach auf der Zunge und stimmt uns auf die schönste Zeit des Jahres ein. Wir haben das weltbeste Rezept zum Verschenken oder für den eigenen Verzehr.

Es ist kaum zu glauben, aber wirklich wahr: in wenigen Wochen ist schon wieder Weihnachten. Gefühlt rast die Zeit nur so an uns vorbei. Höchste Zeit also, uns schon mal mit allen Sinnen auf die stimmungsvollste Zeit des Jahres einzustimmen.

Neben der richtigen Deko und der passenden Musik gehören für uns vor allem ganz bestimmte Gewürze zur Vorweihnachtszeit dazu. Da dürfen vor allem Zimt, Lebkuchen und Vanille nicht fehlen. Für die kulinarische Einstimmung präsentieren wir euch heute ein unschlagbares Rezept, dass sehr einfach und schnell gemacht ist und euren Gaumen kitzeln wird: Lebkuchen-Kugeln.

Probiert unser Angeber-Rezept unbedingt aus und geht ran ans Rollen! Denn die feinen Kugeln sorgen für jede Menge Begeisterung. Und das Lob an die Küche ist euch sicher!

Testet auch im Video: Himmlisch lecker & so einfach: Spekulatius-Creme zum Selbermachen

Lebkuchen-Kugeln selber machen: Geniales Angeber-Rezept

Weiterschlemmen: Heiße Apfel-Rezepte: Von Bratapfel bis Liebesapfel

Rezept für Lebkuchen-Kugeln: Nussig und schokoladig

Jede Menge Schokolade trifft hier auf feine Nüsse und unverkennbares Lebkuchengewürz. Für die feine Konsistenz sorgt cremige Schlagsahne. Überzogen werden die feinen Kugeln dann noch mit schokoladiger Kuvertüre und Kakaopulver. Fertig ist der vorweihnachtliche Hochgenuss.

Ihr braucht (für ca. 50 Stück):

  • 200 g Schokolade, zartbitter oder Vollmilch
  • 100 g Schlagsahne
  • 50 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
  • 2 TL Lebkuchengewürz
Zum Glasieren:
  • 150 g Kuvertüre, Kakao
Zum Wälzen:
  • Kakaopulver

Und so einfach geht’s:

1. Für die Kugeln die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. Dann in eine Schüssel umfüllen. Schokolade fein hacken und unter Rühren in der Sahne schmelzen lassen.

2. Die Haselnüsse mit dem Lebkuchengewürz mischen und unterrühren. Die Masse für mehrere Stunden kalt stellen und fest werden lassen.

Probiert auch: Spekulatiuscreme: Schnell gemacht & wunderbar winterlich!

3. Mithilfe eines Teelöffels walnussgroße Portionen aus der Masse herausstechen und zu kleinen Kugeln rollen. Die fertigen Kugeln auf Backpapier legen und nochmals für 30 Minuten kalt stellen.

4. Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Die Kugeln jeweils mithilfe eines Löffels mit etwas Glasur überziehen und dann im Kakao wälzen. Die fertigen Lebkuchen-Kugeln kalt stellen. Sie schmecken am besten gut gekühlt.

Unbedingt kosten: Spekulatius-Tiramisu: Geniales Winterrezept ohne Backen

Unser Tipp: Unsere Lebkuchen-Kugeln eignen sich hervorragend als köstliches Geschenk aus der Küche. Verpackt in kleinen Schachteln oder Kekstüten werden sie nicht nur unterm Tannenbaum für strahlende Gesichter sorgen.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und Schlemmen! Ein Foto eurer fertigen Kugeln könnt ihr uns gerne bei Instagram oder Facebook schicken. Wir freuen uns darauf!