Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Lachs-Kartoffel-Auflauf mit Spinat: Leckeres Gratin

Eine weiße Auflaufform auf einem Holztisch mit blau-weißer Tischdecke.
Dieser Lachs-Kartoffel-Auflauf ist unverschämt lecker und schnell zubereitet. Credit: Shutterstock / Food Impressions

Dieser Lachs-Kartoffel-Auflauf mit Spinat ist ziemlich schnell zubereitet und schmeckt unfassbar lecker. Zarter Fisch trifft auf knusprigen Käse – hier gibt es das Rezept.

Dieser leckere Lachs-Kartoffel-Auflauf mit Spinat lässt sich im Nu zubereiten und er schmeckt richtig genial. Die Kombination aus zartem Lachs, knuspriger Kartoffel und cremigem Spinat ist ein echtes Highlight und ein Muss für alle, die Fisch lieben. Wir sind begeistert!

Probiert auch: Blitzschneller Pizza-Auflauf: Der schmeckt der ganzen Familie

Die Fächerkartoffeln im Auflauf sehen vielleicht etwas kompliziert aus, sind aber sehr schnell und einfach gemacht. Das Prinzip ist bereits von der Hasselback-Kartoffel bekannt. Die Kartoffeln werden einfach ein paar Minuten im Salzwasser vorgegart. Anschließend die Kartoffel zwischen zwei Essstäbchen legen und in dünne Scheiben schneiden. Durch die Stäbchen halten die Kartoffeln dann an der unteren Stelle zusammen. Ein einfacher Trick, der aber richtig was hermacht.

Kartoffel-Käse-Muffins: Dieses Rezept ist sooo cheesy!

Schneller und einfacher geht es eigentlich nicht: Seht im Video das Rezept für käsige Kartoffel-Muffins.

Rezept für Lachs-Kartoffel-Auflauf mit Spinat

Neben Lachs und Kartoffeln kommen auch noch 2 Frühlingszwiebeln mit in den Auflauf und alles schmort dann unter der knusprigen Käsekruste vor sich hin. Unser Gratin überzeugt also mit zartem Fisch, leichter Sahnesauce, krosser Käsedecke und ordentlich Zwiebelaroma. Wahre Wohlfühlküche für ein leckeres Abendessen.

Diese Zutaten benötigt ihr für 4 Portionen:

  • 700 g Kartoffeln
  • Salz
  • 200 g Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Speisestärke
  • 250 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • Pfeffer und Muskat
  • 500 g Lachsfilet
  • 100 g Gratinkäse

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Zunächst die Kartoffeln schälen und im Salzwasser etwa 15 Minuten vorkochen. Anschließend abkühlen und abtropfen lassen. Nun jede Kartoffel zwischen zwei Stäbchen (bekommt ihr hier bei Amazon*) legen und in dünne Schieben schneiden. Durch die Stäbchen sollten die Kartoffeln zusammenhalten, aber wie Fächer aussehen. Wie bei einer Hasselback-Kartoffel.

2. Spinat waschen und verlesen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Frühlingszwiebel abspülen, trocken schütteln und anschließend in Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Frühlingszwiebel etwa 3 Minuten darin andünsten. Stärke mit 2 EL Milch glatt rühren. Mit der restlichen Milch und Sahne, alles in der Pfanne ablöschen. Stärke einrühren und etwa eine Minute köcheln lassen.

3. Dann den Spinat unterheben und zusammenfallen lassen. Außerdem alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

4. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Lachs abspülen, trocken tupfen und würfeln. Kartoffeln, Lachs, Sauce in die Auflaufform geben und darin vermischen. Geriebenen Käse drüber streuen und alles für etwa 25 Minuten im Ofen goldbraun backen.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Probiert auch: Nudel-Schinken-Gratin mit Spargel: frühlingshafter Ofenhit

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link