Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Indischer Kartoffelauflauf mit cremiger Joghurtsoße

Ein Indischer Kartoffelauflauf in einer ovalen Auflaufform, die auf einem Geschirrtuch steht, daneben ein Gewürzstreuer.
Sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen: eine Portion indischer Kartoffelauflauf. Credit: Adobe Stock/ Brent Hofacker

Wer Aufläufe mag, wird diesen indischen Kartoffelauflauf lieben. Er punktet dank einer cremigen, würzigen Joghurtsoße und ist im Nu fertig.

Aufläufe sind doch etwas Feines! Kaum ein Essen ist so leicht und unkompliziert gekocht: Im Prinzip kommt alles nur in eine große Form und dann direkt in den Ofen. Das ist nicht nur einfach, sondern spart auch beim Abwasch. Und das sind nur einige Gründe, warum wir den indischen Kartoffelauflauf so lieben!

Probiert auch: Cremiger Carbonara-Kartoffelauflauf: Das Beste aus zwei Welten

Ziegenkäse-Auflauf: Dieses leckere Rezept müsst ihr probieren!

Mal was ganz anderes: Ein Auflauf mit Ziegenkäse.

Rezept für indischen Kartoffelauflauf

Der indische Kartoffelauflauf punktet mit einer würzigen Soße aus Joghurt und Brühe, von der die Kartoffelscheiben bedeckt werden. In die Soße kommen nicht nur Nelken, sondern auch Paprika-, Kreuzkümmel- und Kardamompulver. Dazu noch ein bisschen geriebene Muskatnuss – fertig ist die Geschmacksexplosion!

Vor allem, wenn Gäste zum Essen vorbeikommen, ist so ein indischer Kartoffelauflauf, aber auch jede andere Auflaufvariante, ein echter Segen. Der Aufwand hält sich in Grenzen, sodass man mehr Zeit für den Besuch hat. Und alles, was aus dem Ofen kommt, lieben doch sowieso die meisten, oder? Eben!

Lesetipp: Schnelle Kartoffelgerichte: In unter 30 Minuten auf dem Teller

Diese Zutaten benötigt ihr für 5 Portionen:

  • 2 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Gewürznelken
  • 2 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1/2 TL Muskatnuss (gemahlen)
  • 1 Prise Kardamom (gemahlen)
  • 400 ml Gemüsebrühe (lauwarm)
  • 300 g (pflanzlicher) Joghurt
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • Salz, Pfeffer

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Als Erstes die Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauchzehen und den Ingwer schälen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden oder hobeln und die anderen drei Zutaten hacken.

2. Die Nelken in einem Mörser mahlen und danach mit den anderen Gewürzpulvern mischen.

3. Nun die Soße zubereiten: Brühe, Joghurt und die zuvor vermischten Gewürze verquirlen. Danach sowohl die gehackten Zwiebeln als auch den Knoblauch und Ingwer einrühren.

4. Jetzt auch den Ofen vorheizen (180 Grad Ober-/ Unterhitze). Die Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform legen und anschließend mit der Soße begießen. Die Form 45 Minuten in den Ofen schieben. Prüfen, ob die Kartoffeln gar sind und den Auflauf herausnehmen bzw. Backzeit um wenige Minuten verlängern. Wenn es oben zu dunkel wird, den Auflauf mit Alufolie abdecken. Noch heiß servieren.

Tipp: Muss nicht sein, aber wer mag, streut noch etwas (veganen) Käse über den Auflauf und lässt ihn überbacken.

Auch lecker: Kroatischer Kartoffelauflauf: Lecker mit Feta und Knoblauch

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!