Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Saftiger Glühweinkuchen: Himmlisches Rezept für den perfekten Weihnachtstraum

Glühweinkuchen Rezept
Glühweinkuchen Rezept Credit: Shutterstock

Hier kommt der neue Star eurer weihnachtlichen Kaffeetafel: Bühne frei für den saftigen Glühweinkuchen! Mit diesem Rezept haut ihr alle Gäste um.

Ihr sucht nach einem Kuchen, den ihr euren Gästen an den Festtagen servieren könnt? Habt aber keine Zeit und Lust für eine aufwändige Torte?

Dann haben wir den perfekten Kandidaten. Super saftig, herrlich aromatisch und noch dazu schnell und einfach gezaubert: Unser Glühweinkuchen wird alle begeistern. Hier kommt das simple, aber geniale Rezept.

Vorab im Video: Rezept für französischen Mandelkuchen

Saftiger Glühweinkuchen: Himmlisches Rezept für den perfekten Weihnachtstraum

Glühweinkuchen: Einfaches Rezept

Ein Glühweinkuchen ist die vollendete Verschmelzung von saftigem Rotweinkuchen und aromatischem Gewürzkuchen. Weihnachten bei jedem Bissen!

Zutaten für eine 20 cm Kastenform:

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 60 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Glühweingewürz
  • 150 ml Glühwein
  • 4 EL Schokoraspel
Für die Glasur:
  • 180 g Puderzucker
  • 5 EL Glühwein

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kastenform mit Butter einfetten oder mit Trennspray (hier bei Amazon*) besprühen. Das Einfetten geht damit schneller und ist gründlicher. Mehl, Backpulver, Kakao, gemahlene Nüsse, Glühweingewürz und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen.

2. Die weiche Butter in eine Rührschüssel geben und zusammen mit dem braunen Zucker schaumig rühren. Ihr könnt dafür entweder ein Handrührgerät oder eine Küchenmaschine verwenden.

3. Die Eier nach und nach hineingeben. Zwischen jedem Ei den Teig ca. eine Minute lang kräftig rühren. Danach das Rührgerät auf eine kleine Stufe stellen und die vermischten trockenen Zutaten im Wechsel mit dem Glühwein esslöffelweise hineingeben. Nur so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Wer das Mehl zu lange und zu kräftig einrührt, riskiert, dass der Kuchen gummiartig wird. Zum Schluss die Schokoraspel unterheben.

4. Den Kuchenteig in die Form füllen und bei 175°C für 45 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Mithilfe der Stäbchenprobe könnt ihr nach Ablauf der Backzeit herausfinden, ob der Kuchen innen durchgebacken ist.

5. Den Glühweinkuchen 15 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann stürzen. In einer kleinen Schüssel den Puderzucker und den Glühwein für die Glasur miteinander verrühren und dann auf dem Kuchen verteilen.

Tipp: Wer für Kinder backen möchte, nutzt statt Glühwein einfach Kinderpunsch!

Noch mehr winterliche Kuchenrezepte:


Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen und noch mehr Spaß beim Verputzen!