Veröffentlicht inHaare & Frisuren, Mode & Beauty

Experten-Trick: Deshalb solltest du deine Haare immer zweimal hintereinander waschen

© AdobeStock

Experten-Trick: Deshalb solltest du deine Haare immer zweimal hintereinander waschen

Laut Experten reicht es nicht aus, wenn wir uns die Haare nur einmal mit Shampoo waschen. Haarstylist*innen raten dazu, die Haare zweimal nacheinander zu shampoonieren. Wieso das sinnvoll sein soll, kannst du hier nachlesen.

Laut Experten reicht es nicht aus, wenn wir uns die Haare nur einmal mit Shampoo waschen. Haarstylist*innen raten dazu, die Haare zweimal nacheinander zu shampoonieren. Wieso das sinnvoll sein soll, kannst du hier nachlesen.

Inhaltsverzeichnis

Routiniert greifen wir unter der Dusche zum Shampoo, um uns die Haare zu waschen. Dabei tragen wir das Pflegeprodukt auf die Kopfhaut auf, massieren es ein, lassen es einwirken und spülen es anschließend sorgfältig aus. Danach folgt der Conditioner, den wir in die Haarlängen und -spitzen geben und ebenfalls wieder auswaschen.

Ohne ins Detail zu gehen und über Mengen und Einwirkzeiten zu sprechen, sieht so wohl eine tägliche Haarwasch-Routine bei den meisten von uns aus, oder? Viele Experten raten allerdings dazu, an diesem Ablauf etwas zu verändern. Konkret es darum, wie oft wir die Haare nacheinander mit Shampoo waschen sollten. Der Tipp lautet: Die Haare immer zweimal mit Shampoo waschen. Und für diese Empfehlung gibt es auch einen guten Grund.

Deshalb solltest du deine Haare zweimal hintereinander waschen

Viele Hairstylist*innen sind sich einig: Es macht Sinn, sich die Haare doppelt mit Shampoo zu waschen. Einer von ihnen ist George Northwood. Der britische Starfriseur war jahrelang für das Hairstyling von Meghan Markle verantwortlich. Zu seinen Kundinnen zählen beispielsweise auch Model und Designerin Alexa Chung oder Model und Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley.

Im Interview mit der britischen Vogue betont Northwood, dass er ein großer Anhänger der doppelten Haarwäsche ist. Und liefert dafür auch gleich eine plausible Begründung. „Die meisten Menschen bekommen ihr Haar beim Waschen nicht wirklich sauber, sodass es mit einer Art Film bedeckt wird, der mit der Zeit zu Mattheit und fehlendem Glanz führt“, so Northwood.

Shampooniert man seine Haare dagegen zweimal, sind sie, so der Experte, am Ende wirklich blitzsauber. Die erste Wäsche ist dazu da, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Northwood nennt es „die äußerliche Reinigung der Haare“. Werden die Haare ein zweites Mal shampooniert, kann das Produkt bis zu den Haarwurzeln vordringen und wird am Ende blitzsauber.

Auch interessant: Laut Experten: Das ist die beste Uhrzeit, um sich die Haare zu waschen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Übrigens: Zweimal Shampoonieren, heißt nicht, dass wir doppelt so viel Shampoo (ein beliebtes Shampoo von Paul Mitchell gibt es bei Amazon*) nehmen müssen. Im Gegenteil. George Northwood meint, dass man wahrscheinlich sogar weniger Produkt verwendet, wenn man sich die Haare doppelt wäscht. Der Hauptfehler, den wir alle machen, sei es nämlich, von vornherein viel zu viel Shampoo zu verwenden. Und wenn wir feststellen, dass sich nicht genügend Schaum bildet, nehmen viele, so Northwood weiter, einfach noch mehr Shampoo, um es auf den Haaren zu verteilen.

„Das erste Waschen wird wahrscheinlich nicht viel Schaum erzeugen, da es nur den ganzen Schmutz und die ganzen Ablagerungen entfernt. Erst beim zweiten Shampoonieren hat das Produkt die Gelegenheit, bis in die Haarwurzeln zu dringen und einen richtigen Schaum zu erzeugen“, sagt der Star-Friseur.

Lies auch: 60/180-Regel: Gepflegte Haare durch diesen einfachen Trick

So häufig solltest du deine Haare waschen

Der Experte äußert sich im Vogue-Interview auch zur Häufigkeit des Haarewaschens. Er sagt, dass es für die meisten Haartypen am besten ist, sich die Haare alle zwei bis drei Tage zu waschen. Wenn man sich seine Haare zweimal mit Shampoo wäscht, werden die meisten, so Northwood, wohl feststellen, dass sie ihre Haare weniger oft waschen müssen. Denn das doppelte Shampoonieren ist eine Tiefenreinigung.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Das Thema Haarpflege ist sehr individuell. Was für deine Haare am besten ist, musst du für sich selbst herausfinden. Du kannst dich dazu auch jederzeit in einem Friseursalon beraten lassen. Wichtig ist, dass du immer Pflegeprodukte verwendest, die auf deinen Haartyp abgestimmt sind.

Affiliate-Link