Veröffentlicht inAktuelles

Tatort Münster Star: Jan Josef Liefers zieht endgültig den Schlussstrich

Schluss mit Tatort? Jan Josef Liefers nimmt Abschied

Steigt Schauspieler Jan Josef Liefers etwa bei "Tatort Münster" aus?

Jan Josef Liefers ist fast schon ein Urgestein der ARD-Serie „Tatort Münster“. Nun verkündete der Schauspieler und Sänger sein Karriere-Aus.

Seit mehr als 20 Jahren ist Schauspieler Jan Josef Liefers Teil der Serie „Tatort Münster“. In der beliebten ARD-Serie spielt der Schauspieler seither den Professor Karl-Friedrich Boerne und ist aus der Sendung nicht mehr wegzudenken.

Doch wie er jetzt bekannt gab, hängt er seine Karriere nun an den Nagel. Ist nun tatsächlich Schluss mit „Tatort Münster“?

Auch interessant: Massenausstieg bei „Sturm der Liebe“: Auch ER verlässt die ARD-Soap

Jan Josef Liefers beendet Karriere

Aber keine Sorge, damit ist nicht seine Karriere als „Tatort“-Darsteller gemeint. Denn der 59-Jähirge hat neben dem Schauspiel- auch noch ein Gesangstalent und ist seit rund 22 Jahren Frontmann der Band „Radio Doria“.

Das Quartett, bestehend aus Jan Josef Liefers, Gitarrist Jens Nickel, Schlagzeuger Timon Fenner und Bassist Christian Adameit, veröffentlichte nun jedoch, dass sich die Band im Dezember auflösen wird.

„Den gemeinsamen Weg über zwanzig Jahre merkt man der Band in den Konzerten an: Da stehen vier Musiker auf der Bühne, die eng befreundet sind und sich blind verstehen. Und die etwas zu erzählen haben“, heißt es auf der Website der Band.

Lesetipp: GZSZ: Dramatischer Abschied von Laura – „Ich möchte nicht in Johns Haut stecken“

Bevor „Radio Doria“ auseinander geht, können sich die Fans jedoch noch auf eine Abschieds-Tour der Band freuen. Am 20. November spielt das Quartett im Admiralspalast in Berlin, am 29. November sind sie in der alten Oper in Erfurt zu sehen und ihr letztes Konzert wird am 6. Dezember auf der Moya Kulturbühne in Rostock stattfinden.

Fans der ARD-Serie „Tatort Münster“ können also aufatmen: Jan Josef Liefers bleibt der Sendung nämlich weiterhin erhalten.