Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Graupenrisotto mit Champignons: Cremiger Veggie-Genuss für Genießer

© Adobe Stock

Vorab im Video: Pilze aufwärmen: Darf man das?

Italienischer Klassiker trifft Graupen: Dieses Risotto mit Champignons und Parmesan ist ein echter Gaumenschmaus. Hier gibt es das Rezept.

Hast du schon mal ein Risotto mit Graupen probiert? Nicht? Dann wird es höchste Zeit. Denn die Graupen bringen eine nussige Note in das Gericht, während frische Champignons für ein herzhaftes Aroma sorgen.

Abgesehen von den Graupen kommen lauter klassische Zutaten in das Risotto (oder eher Graupotto?), wie Parmesan, Weißwein und Butter. Der cremige Gaumenschmaus eignet sich deshalb nicht nur als gemütliches Abendessen, sondern auch, um für einen besonderen Anlass den Kochlöffel zu schwingen. Valentinstag ist schließlich nicht mehr weit…

Lesetipp: 3-Gänge-Valentinstag-Menü: Romantische Rezepte für Verliebte

Rezept für leckeres Risotto mit Graupen

Wer das Rezept ohne Alkohol zubereiten möchte oder muss, kann den Weißwein auch weglassen. Bereitet einfach ein wenig mehr Brühe vor, damit ihr genug Flüssigkeit habt, um die Graupen einzukochen.

Auch lecker: Möhrenrisotto ohne Wein: Feines Rezept mit tollem Aroma

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g Graupen
  • 400 g Champignons
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zweige Thymian
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Weißwein, trocken
  • 50 g Parmesan
  • 20 g Butter
  • etwas Öl
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein schneiden. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und hacken.

2. Etwas Öl in einem Topf erhitzen, die Pilze darin anbraten, salzen und pfeffern. Die Champignons anschließend herausnehmen und im gleichen Topf Zwiebel und Knoblauch anbraten.

3. Danach Graupen zugeben, alles mit 200 ml Gemüsebrühe und 100 ml Weißwein ablöschen. Unter gelegentlichen Rühren bei schwacher Hitze einkochen. Danach immer wieder Brühe aufgießen und einkochen lassen, bis die gesamte Brühe verbraucht ist und die Graupen cremig sind (ca. 30–35 Minuten).

4. Während der letzten 5 Minuten die angebratenen Pilze und den Thymian zum Risotto geben. Anschließend Butter und Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.

Tipp: Wenn ihr euch einen intensiveren Pilz-Geschmack wünscht, könnt ihr die Hälfte der Champignons auch durch Pfifferlinge ersetzen oder ein paar getrocknete Steinpilze dazugeben.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass dir das Rezept gefällt, und wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreib uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!